German Virtual Racers Community Portal
German Virtual Racers Community Foren-Übersicht

1.Lauf zur OL Meisterschaft 2019
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Virtual Racers Community Foren-Übersicht -> Virtuelle Deutsche Rallye Meisterschaft -> Ostlegenden - Meisterschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
waldemar
Racer
Racer


Offline
Alter: 54

Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 301
Bilder im Album: 29
Wohnort: bad salzungen

 BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2019 21:35    Titel: 1.Lauf zur OL Meisterschaft 2019 Antworten mit Zitat Back to top

Dika hat folgendes geschrieben:
@ waldemar

Ich muss Dir nach 2 vollen Jahren im 353W 460 leider zu stimmen. Die Parameter des Motors und die Abstimmung des Getriebes sich unser super fleißigen Arbeits Biene gefühlt leider nicht so gut gelungen wie beim Trabbi oder anderen Modellen. sad Es macht spass mit ihm zu fahren, aber die Abstufung und Schaltpunkte passen leider nicht. Auch scheint mir die Spurweite, speziell auf Aspfalt die 5Jx13 Version zu nutzen wie die Serie. Aber die Gruppe A nutzte, meines Wissens, 6Jx13 Felgen. Aber das nur mal so.
Trotzdem Danke für den Kommentar und die Bilder. Ich hoffe wir sehen dich zum nächten Lauf auch wieder. Der Trabbi kann auch mit dem 353 geschlagen werden. cool

MAX


Hallo Max ,Danke für Deine Antwort ,welche mir zumindest in meinem "persönlichen" Einschätzungen recht gibt bzw. bestärkt ... das freut mich wirklich und gibt mir Hoffnung nicht der "allerletzte" Depp zu sein,der nur taugt ,um die ROTEN LATERNEN einzusammeln biggrin (ich Denke ,die Erkenntnis bestätigt auch die geringe Teilname mit dem Wabu , )
Das soll aber keines Weg's Kritik an unseren fleißigen Arbeitsbiene sein, im gegenteil ,ich bin ja froh (Dankbar und weiß es sehr zu schätzen) das Günni sich die ganze Arbeit macht und uns eben sogar solch (auf Weltniveau eher unbedeutende ) "Exoten" ... welche "wir" aber trotz allem ins Herz geschlossen haben hier zur Verfügung stellt ... Danke Günni !!
und ja hast auch recht, was das Leistungs/Gewicht betrifft ... hab noch mal nachgeschaut ,diesbezüglich nehmen sich die beiden fast nichts ... 0.0989 beim Wabu ... und 0,0984-0,104 PS/kg beim Trabant (je nach dem ob man die 620 oder 680kg (welche ich gefunden habe ) auf die Waagschale legt smile

... in wie weit das Leistungs-/Gewicht , gegenüber der mehr Leistung ,beispielsweise bergab ( wo die größere Masse schon allein mehr Beschleunigung bringen sollte ) oder der Leistung/Luftwiederstand (insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten ) eine Rolle spielen könnte,
wage ich gar nicht in Berechnung zu ziehen ... das kann Günni ,am ende ehe besser ... biggrin

Freut mich aber sehr ,das ihr beide euch meiner Perspektive angenommen habt ( vor allem wenn der Wabu [die Kiste] mit NGP 6 versprochenerweise schneller werden wird cool )

... und ja, die Problematick Ausgestellten Felgen ( Einpresstiefe) ist mir auch bekannt ... aber die 4-5 cm Spurbreite geben wir doch sicherlich so einem betagtem Eisenacher gerne zu ... im übrigen würde ich mich auch sehr freuen wenn irgendwann mal ein Modell des Vorgängers Wartburg 312 auftauchen würde und dann Günni uns eine NGP dazu zur Verfügung stellen könnte ,so das er auch im Tournament fahrbar ist ... ( ist eigentlich nur die "Karosse" die dann auf den bestehenden Rahmen-Motor-Getriebe-Fahrwerk-Strang vom 312 zum 353 übernommen wurde ,also eigentlich "bis auf die Aerodynamik" kein unterschied ) ... optisch aber auf alle Fälle ein unübersehbarer "Oldie" smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
waldemar
Racer
Racer


Offline
Alter: 54

Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 301
Bilder im Album: 29
Wohnort: bad salzungen

 BeitragVerfasst am: Mi Feb 06, 2019 22:35    Titel: 1.Lauf zur OL Meisterschaft 2019 Antworten mit Zitat Back to top

WorkerBee hat folgendes geschrieben:
Dika hat folgendes geschrieben:
Ich muss Dir nach 2 vollen Jahren im 353W 460 leider zu stimmen. Die Parameter des Motors und die Abstimmung des Getriebes sich unser super fleißigen Arbeits Biene gefühlt leider nicht so gut gelungen wie beim Trabbi oder anderen Modellen. sad Es macht spass mit ihm zu fahren, aber die Abstufung und Schaltpunkte passen leider nicht. Auch scheint mir die Spurweite, speziell auf Aspfalt die 5Jx13 Version zu nutzen wie die Serie. Aber die Gruppe A nutzte, meines Wissens, 6Jx13 Felgen.
MAX


Irgendwie schade, ......


Wie auch immer, in NGP6 wird die Kiste sicherlich schneller werden.
Fragt sich nur, ob sich ein Testfahrer findet.


Klar, biggrin ich bin schon mal dabei ,allein aus Liebe zu dem Wabu, und Max mit 2 jähriger Erfahrung ,und Sicher schon mehr Gefühl und besseren Fahrer Fähigkeiten bestimmt auch ... (als Testfahrer)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Dika
Chefmechaniker
Chefmechaniker


Offline
Alter: 47

Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 103
Bilder im Album: 35
Bilder in P. Galerie: 10
Dika's P. Galerie
Wohnort: Leipzig, Germany

 BeitragVerfasst am: Do Feb 07, 2019 16:16    Titel: 1.Lauf zur OL Meisterschaft 2019 Antworten mit Zitat Back to top

Bericht zur Rallye

Die 12. Ausgabe der Rallye Valašská Zima rund um den, von der „Barum Rallye“, bekannten Ort Gottwaldov, dem heutigen Zlin, hatte wahrlich winterliche Bedingungen zu bieten. Nach einer extrem kalten Nacht mit Temperaturen unter -25°C rollten immerhin 52 Teilnehmer aus 10 Nationen über die Startrampe. Ein zum Jahresauftakt sehr erfreuliches Ergebnis. 8 Teilnehmer fuhren nur um die heimische Wertung OL-EM.
Die Lada´s stellten die größte Gruppe mit 21 Fahrzeugen gefolgt von den hier heimischen 9 Skoda´s und 6 Polonez. In der Klasse OL2 starteten 4 Trabant, 3 Wartburg und 1 Fiat 126p .
Von den Lada´s kamen 3 Fahrzeugmodelle zum Einsatz, der Lada Samara VAZ-21083 Grp. A , der Lada 2105 VFTS Grp. B und ein Lada 1600R Grp. 2. Alle sind mit den winterlichen Bedingungen sehr gut zurecht gekommen. Wobei der frontangetriebene Lada Samara wohl das Maß der Dinge ist!
Wenn natürlich solche Überflieger wie der Pole Tomek Wach, der Meisterschaftsieger von 2017, den Polonez 2000 bewegt, ist wohl dagegen kein Kraut gewachsen!
Bei Oscar Estévez aus Portugal verhält sich das mit dem Superlativ genau so, denn mit dem leistungsschwächeren Lada 1600R im Gruppe 2 Trimm solche Zeiten in den Schnee zu fräsen, ist zwar kaum vorstellbar, aber doch deutlich vom Oscar gezeigt worden!!
Matthias Demuth ist es gelungen unmittelbar vor dem Start noch einen Polonez 2000 zu mieten, um in den Kampf um OL Meisterschaftspunkte einzugreifen. Leider war für ihn die Zeit sich intensiv mit dem Wagen vertraut zu machen und eventuelle Einstellungen vorzunehmen, viel zu kurz. Trotzdem hatte er während der Rallye, außer hier und da mal kleinere Schneekontakte, keine größeren Probleme.
Max Decker ist mit dem klaren Ziel der Titelverteidigung mit einem vom Sachsenringwerk zur Verfügung gestellten nagelneuen Trabant 800RS an den Start gegangen. Von Beginn an zeigte er den stärkeren Wagen wo beim Trabant das Gaspedal ist! Auf der WP6 jedoch wurde ihm ein taktischer Fehler, gepaart mit Irrglauben seines Beifahrers zum Verhängnis. Dort befand sich das Ziel genau vor einer Kurve. Mit dem Glauben, dass ein langer Service ansteht, ist er mit erhöhter Geschwindigkeit durch die Lichtschranke gebrettert und hat einen eventuell auftretenden Schaden riskiert, der sich prompt einstellte, nachdem er einen Baum traf und auf der Seite liegen blieb. Sein Aufschrieb endete mit dem Ziel, ein verhängnisvoller Fehler seines Beifahrers. Nach einer nur notdürftigen Reparatur schleppte er sich mit massiv schleifender Kupplung durch die WP 7 in den großen Service. Durch diese unnötige Aktion und die anschließenden Reparaturen handelte er sich 3,10 min Strafzeit ein.
Maximilian Maier tauschte seinen betagten Wartburg 353W 460 für das Jahr 2019 gegen einen Top überholten Lada 2105 VFTS ein. Mit neuem Auto und einem neuen Sponsor ging er optimistisch und mit großer Vorfreude an den Start. Es lief ganz gut für ihn, keine Dreher oder gar Ausrutscher. Der neue Wagen lief wie ein Uhrwerk. Am Start zur WP7 kam dann leider das AUS. Beim Starten des Wagens an der ZK vor der WP gab es einen lauten Knall, und die Ventile bohrten sich einzeln durch die geschlossene Motorhaube. Das war es dann für ihn. Zum Glück war noch Garantie auf dem Wagen und er hofft zur Pneumant Rallye mit neuem Motor wieder antreten zu können.

Nun zum spannenden Kampf an der Spitze!
Die Zeiten gingen hin und her. Auf WP 3 „Loucka - Vizovice 1“ war von Platz 1 T. Stein bis Platz 5 S. Ivanov lediglich eine Differenz von 1,2 sec.! T. Wach im Polonez, T. Stein im Lada Samara und O. Estévez im Lada 1600R wechselten sich an der Spitze ständig ab. Vor der letzten WP führte T. Wach vor T. Stein und O. Estévez. Auf der WP 12 „Racková - Gottwaldov 2“ war O. Estévez 0,71 sec schneller als T. Stein, der sich in der Endabrechnung um die Winzigkeit von 49 Hunderstel Sekunden geschlagen geben musste und somit "nur" den 3. Platz belegen konnte. T. Wach dagegen führte zum Schluß der Rallye mit ca. 18 Sek. und gewinnt den 1. Lauf zur OL-Meisterschaft 2019 verdient. Es wurden beeindruckende Leistungen gezeigt, nicht nur an der Spitze des Feldes, auch unter den Platzierten wurde toll gekämpft. So hat sich Jannis Yanolidis über die geringe Leistung seines Trabant beschwert, durch den taktischen Fehler von Max Decker aber sogar die Klasse OL2 für sich entschieden!
Wünschen wir uns für die gesamte Saison solche interessanten und enge Kämpfe!

Die OL Leitung
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Tommi53
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 25

Anmeldungsdatum: 22.06.2017
Beiträge: 15
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Do Feb 07, 2019 23:32    Titel: 1.Lauf zur OL Meisterschaft 2019 Antworten mit Zitat Back to top

Last stage in rally smile
https://youtu.be/ZfeuZvIABoA
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
bombus
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 67

Anmeldungsdatum: 08.11.2009
Beiträge: 2083
Bilder im Album: 221
Bilder in P. Galerie: 98
bombus's P. Galerie
Wohnort: Thüringen

 BeitragVerfasst am: Fr Feb 08, 2019 00:48    Titel: 1.Lauf zur OL Meisterschaft 2019 Antworten mit Zitat Back to top

top top respekt
_________________
Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Virtual Racers Community Foren-Übersicht -> Virtuelle Deutsche Rallye Meisterschaft -> Ostlegenden - Meisterschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Cobalt 2.0 phpBB theme/template by Jakob Persson.
Copyright © 2002-2004 Jakob Persson

Modifieds: 2004-2006 by Adi

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group


Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 123404