German Virtual Racers Community Portal
German Virtual Racers Community Foren-Übersicht

OL 30. Rallye Sachsenring 1986

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Virtual Racers Community Foren-Übersicht -> Virtuelle Deutsche Rallye Meisterschaft -> Ostlegenden - Meisterschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
bombus
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 67

Anmeldungsdatum: 08.11.2009
Beiträge: 2033
Bilder im Album: 220
Bilder in P. Galerie: 97
bombus's P. Galerie
Wohnort: Thüringen

 BeitragVerfasst am: Sa Okt 27, 2018 22:51    Titel: OL 30. Rallye Sachsenring 1986 Antworten mit Zitat Back to top

30. Rallye Sachsenring 1986
7. und letzter Lauf zur Ostlegenden-Meisterschaft 2018
Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.

30. Rallye Sachsenring 1986
Das 30. Jubiläum der „Rallye Sachsenring“ wird als Finallauf zum Pokal für Frieden und Freundschaft 1986 rund um die Automobilstadt Zwickau ausgefahren. Die Strecken im Vorland des Erzgebirges und im Vogtland sind sehr selektiv. Zu ihrem Jubiläumslauf haben sich die Veranstalter eine neue Streckenführung überlegt. Es gibt einen ständigen Wechsel von Asphalt und Schotter und auch die Länge der einzelnen Prüfungen ist sehr unterschiedlich. Mache werden mehrfach gefahren, mache in verschiedenen Versionen und einige sind auch in Gegenrichtung zu absolvieren. Da das Wetter in diesem Jahr eher ruhig ist, es herrscht schönstes Herbstwetter mit Temperaturen um 16°C. Auch bleiben die üblichen Regenschauer in diesem Jahr aus. So sind es die ständigen Belag-Wechsel und die große Anzahl von Prüfungen welche diesmal der Scharfrichter sein werden. Es wird nicht nur das Finale im Pokal für Frieden und Freundschaft ausgefahren, es ist auch gleichzeitig ein Lauf zur DDR Meisterschaft 1986.
WP-Plan:

Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.


Link zur Rallye:

https://rbr.onlineracing.cz/index.php?act=tourmntsview&torid=76783d237aca114d65b58bcfa9839453

Link zum Reglement:

http://www.ly-racing.de/pafiledb/uploads/fb3a99b7022de9b827cd804be33f5627.pdf

Link zum Infozentrum:

http://www.ly-racing.de/startvdrm.php?code=4981&rallyeid=050010&jahr=2018&lng=[B][B]

Link zum Template:
http://www.ly-racing.de/dload.php?action=file&file_id=1111

Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.

_________________
Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
bombus
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 67

Anmeldungsdatum: 08.11.2009
Beiträge: 2033
Bilder im Album: 220
Bilder in P. Galerie: 97
bombus's P. Galerie
Wohnort: Thüringen

 BeitragVerfasst am: Mo Okt 29, 2018 13:36    Titel: OL 30. Rallye Sachsenring 1986 Antworten mit Zitat Back to top

Hallo OL-Fans,
bin als Vorausfahrzeug sauber durchgekommen!
Mehr als Vorausfahrzeug war es wohl nicht, denn meine PB waren auf jeder WP weit weg! cry
Dennoch wieder einmal ohne Fehler eine Rallye überstanden! cool

Absicht war die Streckenauswahl an die Charakteristik des Originals von 1986 anzupassen, ich denke dies ist gut gelungen und wir hoffen es gefällt Euch.

Hat mir sehr viel Spaß gemacht und die gute Stunde verging wie im Flug!! biggrin
Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.


Ich wünsche Euch viel Spaß und Glück!

Denkt bitte daran, dass nach dem Einsatz im "Wertungsauto" auch in das eine oder andere EM Fahrzeuge gestiegen werden kann!!
Viele Grüße
bombus

_________________
Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.


Zuletzt bearbeitet von bombus am Di Okt 30, 2018 16:31, insgesamt einmal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
deggster
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 22

Anmeldungsdatum: 18.11.2013
Beiträge: 65
Bilder im Album: 0
Wohnort: Zwickau

 BeitragVerfasst am: Mo Okt 29, 2018 19:22    Titel: OL 30. Rallye Sachsenring 1986 Antworten mit Zitat Back to top

Der letzte Saisonlauf der Ostlegenden-Meisterschaft brachte uns viel Aufregung im Vorfeld. Erstens war es für uns das totale Heimspiel: Zwickauer Fahrer auf Zwickauer Fahrzeug zur Zwickauer Rallye. Da möchte man möglichst ein gutes Ergebnis abliefern. Zweitens wird zu diesem Lauf die Meisterschaft entschieden. Wir starteten mit etwas über 100 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Maximilian Maier im Wartburg. Bei den durchschnittlichen Starterzahlen in unserer Wertungsklasse bedeutet dies, dass der schnellere von beiden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit den Meistertitel mit nach Hause nimmt. Da wir bei einigen Saisonläufen mit etwas zu hoher Motivation an den Start gingen setzten wir hier auf die selbe Strategie wie zum vergangenen Lauf: Lieber mal etwas Gas rausnehmen, aber dafür ohne große Fehler durchkommen. Die Aufregung merkte man uns schnell an: Nach einer fehlerfreien ersten Wertungsprüfung ging es auf der zweiten prompt zwei mal in den Notausgang. Somit ließen wir es auf der Schotterschleife etwas vorsichtiger angehen. Auf der 5. WP, welche uns auch relativ unbekannt war kam der nächste Schreckmoment: Ein Stein hatte sich im Cut versteckt und hebelte unseren kleinen Zweitakter aus. Den Überschlag konnten wir gerade noch vermeiden, den angrenzenden Gartenzaun allerdings nicht. Die nächste Schotterschleife verlief dann ohne große Probleme, bis es dann wieder auf Asphalt ging. Auf unserer absoluten Heim-WP Crossen-Thurm war dann im zweiten Durchgang der Wurm drin. Gleich in der ersten Kurve haben wir mit dem Heck innen was getroffen und uns eingedreht. Die Konzentration ging damit flöten: Zwei Fast-Überschläge folgten, teils mit massivem Schwungverlust. Im Ziel erfuhren wir dann noch, dass uns der Veranstalter zu Unrecht mit einer 30-Sekunden-Strafe sanktioniert hat. Der Protest liegt bei der Rallyeleitung bereits vor. Unbeirrt davon versuchten wir auf der nächsten WP die verlorene Zeit wieder gut zu machen, verpassten aber dabei einen Abzweig. Von da an war die Devise ganz klar: Material schonen und nicht wieder neben der Strecke landen. Dies gelang uns auch nur bedingt: Auf WP 12 wurden wir von einer Welle bei einer Wasserdurchfahrt ausgehebelt. Im Gegensatz zu allen vorherigen Aktionen ging es diesmal wirklich übers Dach, und zwar hochkant! Fortuna wollte trotzdem nicht von unserer Seite weichen - wir landeten auf den Rädern und an unserem tapferen kleinen Zweitakter war der Schaden verhältnismäßig gering. Somit auf zu den letzten 2 Wertungsprüfungen. Auf der ersten touchierten wir nach einem etwas optimistisch gesetzten Bremspunkt mit dem Heck einen Baum, jedoch mit marginalem Zeitverlust. Auch die letzte WP verlief weitgehend problemfrei, zur Freude der Zuschauer haben wir auch hier an der einen oder anderen Kurve noch einmal schön am Hebel gezogen wink
Nun gilt es abzuwarten was die Konkurrenz macht, wir für unseren Teil sind mit unserer Leistung zufrieden. Auch möchten wir uns ganz herzlich bei der Meisterschaftsleitung für die abwechslungsreiche Rallye und die tolle Saison bedanken. Unser Vertrag für nächstes Jahr ist bereits unterzeichnet, wir werden auf jeden Fall wieder eine volle Saison im Trabant bestreiten!
Bis dahin wünschen wir allen noch startenden Teams viel Erfolg und eine unfallfreie Rallye!

_________________
https://www.youtube.com/channel/UCI6VvgUUTBd8Z9SGZ-hOqbA
https://www.facebook.com/MMRallymedia/
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
waldemar
Racer
Racer


Offline
Alter: 53

Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 263
Bilder im Album: 17
Wohnort: bad salzungen

 BeitragVerfasst am: Di Okt 30, 2018 13:27    Titel: OL 30. Rallye Sachsenring 1986 Antworten mit Zitat Back to top

Sehr schön gemacht Max ,Danke für die detaillierte Berichterstattung die bei uns schon mal Vorfreude auf die ( scheinbar auch recht anspruchsvolle und lange ) Veranstaltung macht !
Aber etwas anderes haben wir von unserem Zwickauer Werksteam ja auch nicht erwartet cool
Deswegen freut es uns ebenso zu hören das ihr uns, in der nächsten Saison
wieder mit dem kleinen Zwickauer Flitzer beste Unterhaltung auf höchstem
Zweitakter Niveau bieten wollt . fahren respekt
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
PMSRT
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 50

Anmeldungsdatum: 31.10.2011
Beiträge: 2182
Bilder im Album: 227
Bilder in P. Galerie: 96
PMSRT's P. Galerie
Wohnort: Freiburg i. Br.

 BeitragVerfasst am: Sa Nov 03, 2018 11:48    Titel: OL 30. Rallye Sachsenring 1986 Antworten mit Zitat Back to top

Leider haben die Wünsche für die unfallfreie Fahrt bei uns keinen Stopp eingelegt.
Kamen von der Strecke ab und haben uns in einem Wäldchen mit vielen starken Jungbäumen & Büschen wiedergefunden cry
Somit war das mit dem Ankommen & ohne Unfall eine totale Nullnummer - Schade hat nicht sollen sein!

Dank an die Orga, den Veranstalter, sämtlichen Helfern und Fans - es war bis zu unserem Ausfall ne schöne Veranstaltung - auch die zum Schluß benötigte Abschlepphilfe war bestens organisiert.

Allen noch startenden Teams viel Spaß und Glück !

_________________
Motorsportliche Grüße : PMS Rallye Team - Mike
member of "vMSC RBR Germany"

Ohne größere Schäden - möglichst schnell ins Ziel!
Fahrerperspektive, H-Schaltung mit Kupplung = absoluter Realismus - Dank NGP etc pp in RBR => Realistischer Fahrspaß & wir sagen "JA zur Gruppe H"(4) !
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Dika
Chefmechaniker
Chefmechaniker


Offline
Alter: 46

Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 92
Bilder im Album: 32
Bilder in P. Galerie: 7
Dika's P. Galerie
Wohnort: Leipzig, Germany

 BeitragVerfasst am: Sa Nov 03, 2018 19:08    Titel: OL 30. Rallye Sachsenring 1986 Antworten mit Zitat Back to top

Finale !!

Unsere Rallye Sachsenring lief unter dem Motto "Mit dem Messer zwischen den Zähnen, der Brechstange in der Hand und dem Nagel im Kopp". Das man so kein Gutes Ergebnis einfährt ist wohl klar. Aber ich sah keine andere Möglichkeit die hier extrem starken Trabbis anzugreifen. Das Max schnell ist ist nicht neu, aber das er sich noch eine so gute Verstärkung holt um in der Punktewertung was zu reißen, hatte ich nicht erwartet. Und so kam was kommen musste. Gleich zum Auftakt 2 Dreher weil mir mein Co die Zwischenzeiten der Ladas ansagte, dann in der 2. Wp noch einer bei dem wir nur mit ZH wieder auf die Piste kamen.
Die Wp 3 und 4 liefen ganz gut. Auf der kurzen WP 5 rutschten wir ca 50m auf der Fahrerseite lang hin und vielen dann auf die Räder zurück. Da hatten wir mehr Glück als Verstand. Auf der WP 6 brach uns ein Stoßdämpfer und wir brauchten nach einem Abflug wieder ZH. Die WP 7 lief ganz gut, aber der Veranstalter sollte seine Posten mal aufklären das man Baken nicht umstellen darf. Im Service bekamen wir vom Teamchef dann einen Eimer kaltes Wasser ins Gesicht damit wir endlich aufwachen.

Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.

Die WP 8 und 9 liefen ohne Prbleme aber wir konnten die Zeiten der beiden Werkspappen nicht mitgehen. Die scheinen hier bei ihrer Heimrallye einfach austrainiert zu sein. In der Wp 10 haben wir dann alles versucht, aber es reichte nicht. Die kurze WP 11 lief dann wieder ganz gut.

Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.

In der WP 12 dann mit "MAX ATTACK", aber irgenwie ist heute der Wurm drin. In der Wp 13 haben wir uns gleich 2x überschlagen. Die Schrauber haben den Wagen dann General überholt damit dann in der WP 14 eine Topzeit heraus sprang. Die Rechnung dafür bekomme ich noch. Aber ich befürchte das ich 2019 ein neues Team brauche. Mein Chef redet nicht mehr mit mir.

MAX
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Matthias Siegl
Profi - Racer
Profi - Racer


Offline
Alter: 29

Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 453
Bilder im Album: 5
Wohnort: Zwickau

 BeitragVerfasst am: So Nov 04, 2018 15:07    Titel: OL 30. Rallye Sachsenring 1986 Antworten mit Zitat Back to top

Es heißt übrigens "Thurm" und nicht "Thurn".

https://de.wikipedia.org/wiki/Thurm

Anmerkung der ML:
Wo Du recht hast, hast Du recht!! Rolling Eyes
Die Rallye fand ja damals fast unmittelbar vor meiner Haustür statt. Ich stand da schon an dieser Strecke, da warst Du wahrscheinlich noch nicht einmal geboren? biggrin

Es war einfach nur ein Tippfehler, n und m liegen ja auch dicht nebeneinander auf der Tastatur! Rolling Eyes Embarassed
Wenn man so eine Meisterschaft plant und realisiert, darf das schon mal passieren!! Einmal online kann man auch nix mehr korrigieren.

Aber tzrotzdem, gut aufgepasst!! top Danke für die Info!!
Und nichts für ungut!! smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album ICQ-Nummer
LaTeX
VDRM/GVRC-Moderator
VDRM/GVRC-Moderator


Offline
Alter: 29

Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 9627
Bilder im Album: 135
Bilder in P. Galerie: 20
LaTeX's P. Galerie
Wohnort: Luftenberg / Austria

 BeitragVerfasst am: So Nov 04, 2018 19:19    Titel: OL 30. Rallye Sachsenring 1986 Antworten mit Zitat Back to top

Nach der ersten OL Rallye bin ich auch die letzte gefahren. Bei den Asphaltstages ging gar nichts weiter.
Bei den Schotterstages schaut das schon anders aus. Ich bin zwar bei Jirkovicky und Kormoran ausgefallen nach guten Zeiten aber bei Kormoran SD habe ich das Ziel gesehen und auch dort war ich nicht fehlerfrei. Habe mich aber sehr knapp hinter meine Konkurrenz gesetzt.
Zum Glück war die WP4 eine offizielle OL TV Stage und so existiert eine Onboard (in 1080p und 60 FPS) und sogar eine TV Aufnahme. Danke auch an Stefan der mir beim Skin half.

OL Rallye Sachsenring 1986 – WP4 – Onboard
OL Rallye Sachsenring 1986 – WP4 – TV

Interessant war es für mich, dass ich im letzten Sektor am meisten verliere obwohl ich gerade dort am meisten im Eisen stehe.

_________________
Noch ein abschließender Verbraucherhinweis: Es bricht uns das Herz, wenn wir uns beim Löschen vorstellen, wie Sie mühsam ein so langes Wort in Ihr Smartphone gefingert haben. (Ihr/e Zensor/in)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Foto Album
BUCZEK Lukas
Chefmechaniker
Chefmechaniker


Offline
Alter: 36

Anmeldungsdatum: 10.02.2013
Beiträge: 119
Bilder im Album: 41

 BeitragVerfasst am: Di Nov 06, 2018 07:43    Titel: OL 30. Rallye Sachsenring 1986 Antworten mit Zitat Back to top

Hallo Spoochtsfreunde aus dem Osten wink

ich bedauere sehr , dass es mir erneut, aus gesundheitlichen Gründen, nicht gelungen ist dabei zu sein sad

An dieser Stelle kann ich mich nur ganz herzlich beim Stefan und Max für die tolle Orga des gesamtes Cups bedanken.

Ich hoffe, dass ich 2019 erneut mit euch allen am Start bin und das wir gemeinsam unseren Spass haben werden.

Beste Grüße an alle Teilnehmern und das Orga Team
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
waldemar
Racer
Racer


Offline
Alter: 53

Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 263
Bilder im Album: 17
Wohnort: bad salzungen

 BeitragVerfasst am: Mi Nov 07, 2018 11:53    Titel: OL 30. Rallye Sachsenring 1986 Antworten mit Zitat Back to top

Hallo an alle Liebhaber unserer alten Rallye -schätzchen

Auch von uns noch eine kurze Rückmeldung von der (leider schon)letzten Veranstaltung für dieses Jahr im der OL Meisterschaft .
Hatten bereits zu beginn Schwierigkeiten die Zeiten der selbst weniger gut motorisierten Team's mit gehen zu können, in unserem 130 LR, mussten dann aber sowieso aus technischen Gründen (schwarzer Bildschirm) nach
WP 5 oder 6 ? das Auto stehen lassen
Philipp hatte wohl auch nicht viel mehr glück ,so kam es das er am ende nur eine Sekunde mehr auf der Uhr hatte als wir ,was wohl der annähernd
gleich hohen Strafzeit zu verdanken war .

Vielen Dank von uns für die Rallye und die ganze Meisterschaft , an Stefan Max und alle Helfer

@Lukas : Gesundheitlich alles gute und baldige Genesung ,ja bis hoffentlich 2019 alle wieder mit dabei "in alter Frische" in den "fliegenden Kisten cool

Gruß Waldemar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
bombus
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 67

Anmeldungsdatum: 08.11.2009
Beiträge: 2033
Bilder im Album: 220
Bilder in P. Galerie: 97
bombus's P. Galerie
Wohnort: Thüringen

 BeitragVerfasst am: Mi Nov 07, 2018 18:33    Titel: OL 30. Rallye Sachsenring 1986 Antworten mit Zitat Back to top

30. Rallye Sachsenring 1986
7. und letzter Lauf zur Ostlegenden-Meisterschaft 2018
ist ausgewertet!

35 Fahrzeuge sind gestartet incl. aller Gaststarter.

23 Fahrzeuge wurden Im Rahmen der OL-Meisterschaft 2018 gewertet.

Gesamtsieger der Rallye in der OL-Meisterschaftswertung :

1 IVANOV Sergey Lada Samara VAZ-21083 GrpA
2 DEMUTH Mathias Trabant P 800 RS GrpA
3 STEIN Torsten Lada Samara VAZ-21083 GrpA

TopTen:

Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.


Sieger Klasse OL:

1. IVANOV Sergey Lada Samara VAZ-21083 GrpA
2. STEIN Torsten Lada Samara VAZ-21083 GrpA
3. DIACONESCU Remus Lada Samara VAZ-21083 GrpA

Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.


Sieger Klasse OL 2:

1.DEMUTH Mathias Trabant P 800 RS GrpA
2 DECKER Max Trabant P 800 RS GrpA
3. Maier.Maximilian Wartburg 353 W 460 GrpA

Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.


Die Strafen wegen unerlaubten Schneidens an der Schranke der WP Sieversdorf wurden herausgenommen!

Die ML bedankt sich für die erneute rege Teilnahme!
Über Bilder und auch kurze Videosequenzen würden wir uns sehr freuen!

Das Endergebnis der OL- Meisterschaft 2018 wird in einem gesonderten Beitrag erscheinen.

_________________
Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Dika
Chefmechaniker
Chefmechaniker


Offline
Alter: 46

Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 92
Bilder im Album: 32
Bilder in P. Galerie: 7
Dika's P. Galerie
Wohnort: Leipzig, Germany

 BeitragVerfasst am: Mi Nov 07, 2018 20:49    Titel: OL 30. Rallye Sachsenring 1986 Antworten mit Zitat Back to top

30. Rallye Sachsenring 1986

Zum Finallauf um den Pokal für Frieden und Freundschaft trafen sich die Teams im diesem Jahr in der Automobil Stadt Zwickau. Nur 35 Teams stellten sich dem Starter bei schönem Herbstwetter. Da in beiden Meisterschaften noch alles offen ist, waren alle Titelanwärter angereist. Demzufolge wurde auch gleich von Beginn an „richtig Gas“ gemacht.
Während Remus Diaconescu als Führender der Meisterschaft es ruhig angehen ließ, machte Torsten Stein, wie immer in seinem Lada 21083, gleich von Beginn an volles Gas. Er gewinnt die WP 1 mit 2,2 Sek. vor den Russen Evgenyi Panyuschkin im Lada VFTS und Igor Pomoschikov im Lada 21083. Auch die 2. der Meisterschaft, Katja Lara, startete verhalten. In der OL2 Wertung gab es das Duell der beiden Max. Max Decker vom Zwickauer Werksteam hat hier sein Heimspiel und war bestens vorbereitet. Als Schützenhilfe hatte er sich noch Mathias Demuth ins Team geholt um dem Wartburg-Fahrer Max Maier wertvolle Punkte und die Meisterschaft streitig zu machen. Maier bekam auch gleichmal von seinem Beifahrer falsche Zwischenzeiten angesagt, was zu 2 Drehern führte. Jannis Yanolidis schlug gleichmal irgendwo an, und beschädigte sein Auto.
Die Wp 2 liegen die Russen vorn, Ivanov vor Pomoschikov, es folgen Stein und Lara. Diaconescu ist nur auf Platz 6. In der OL 2 verpasst Decker 2 Abzweige und Maier dreht sich. Es gewinnt Demuth vor Florian Carius im Wartburg. Der extra eingekaufte Helfer für Maier, Phillip Stellnberger aus Österreich hat Getriebeschaden am Wartburg und humpelt nur noch aus der Prüfung.
Die Wp 3 eine Mischprüfung bei Neumark gewinnt Ivanov mit 0,33Sek vor Stein. Lara wird 3. In der OL2 gewinnt Decker mit 0,88Sek vor Demuth. Maier klagt über seine Übersetzung, er wird nur 3. Yanolidis wirft seinen Trabbi weg.
Die Wp 4 von Hirschfeld nach Ebersbrunn geht an Ivanov. Es folgen Stein und Lara. Dollack im Skoda 130LR trifft einen Strohballen und beschädigt sein Auto schwer. Er muss im Service sogar noch Strafzeit kassieren damit er überhaupt weiter fahren kann. In der OL2 zeigen die Trabbis, das hier das bessere Leistungsgewicht eindeutig was hermacht. Demuth gewinnt mit 0,29Sek auf Decker. Maier folgt mit 3,36Sek gefolgt von Stellnberger mit weiteren 0,25Sek Abstand.
Die kurze WP 5 bei Stollberg gewinnt Stein vor Pomoschikov und Ivanov. Lara rollt ihren Lada ab und trifft dann noch einen Zaun. Damit ist Sie aus dem Rennen um den Sieg in dieser Rallye. Bei den kleinen gewinnt Demuth vor Decker. Maier kippt seinen Wartburg auf die Seite, rutscht ca. 50m auf der Fahrerseite entlang, und fällt dann wieder auf die Räder zurück. Da zeigt das hier wirklich mit dem Messer zwischen den Zähnen gefahren werden muss. Stellnberger hat Probleme und fällt zurück.
Die Wp 6 von Crossen nach Thurn gewinnt Ivanov vor Bortz und Stein. Bortz hatte einen schlechten Start und fährt jetzt nach dem Prinzip „Alles oder Nichts“. Decker kommt hier bei den Kleinen als einziger ohne Probleme durch und gewinnt die Prüfung. Demuth hat 2 fast Überschläge und bei Maier bricht ein Stoßdämpfer an der Vorderachse was in einer anschießenden Rolle endet. Bis die Zuschauer ihn wieder zurück gedreht haben vergeht eine Ewigkeit. Stellnberger stellt seinen Wartburg mit Defekt ab.
Die 7. Prüfung geht an Pomoschikov vor Bortz und Stein. Hier haben die Streckenposten ein paar Warnbaken und Cutting-sperren umgesetzt, was bei den Teilnehmern einige Verwirrung hervor ruft. Der Veranstalter sollte hier seine Posten besser einweisen. In der OL 2 ist Demuth der schnellste, Decker auf 2 und Maier humpelt schwer angeschlagen in den Halbzeit-Service.
Die 2. Halbzeit beginnt mit der WP 8, wieder die Mischprüfung bei Neumark. Ivanov siegt vor Stein. Aber alle anderen folgen im 1/100 Sek. Abstand. Bei den kleinen lässt Maier die Pappen ziehen. Er hat keine Chance mehr.
Die Wp 9 geht an Ivanov vor Bortz. Stein hat Probleme und macht langsam. Lara geht volles Risiko und verliert, Sie trifft mit fast 100Km/h !! frontal einen Baum. Ein Glück das den beiden nichts passiert.
Die 10. Prüfung gewinnt Stein dann mit 0,37 Sek. auf Ivanov. Lara hat im Service den Lada richten lassen und fährt weiter, aber der Schock liegt Ihr wohl noch in den Knochen. Sie ist 20,2 Sek. langsamer als Stein und wird nur 6. Diaconescu ist nur 0,91 Sek. schneller und fährt voll auf Meisterschaftskurs. Decker kassiert 30 Strafsekunden fürs Abkürzen und legt Protest ein. Die Rallyeleitung musste entscheiden und hob die Strafe wieder auf. Es gewinnt Demuth.
In der kurzen Wp 11 passiert nicht wirklich etwas, außer das Bortz seinen Lada hinter dem Ziel noch an einem Baum parkt.
Damit ist die Wp 12 für ihn aus. Diese lange Schotter WP gewinnt Ivanov vor Diaconescu. Stein hadert wieder mit dem Auto, wird aber immerhin noch 3. Bei Lara brennt es im Motorraum. Die Löschaktion der Feuerwehr dauert eine gefühlte Ewigkeit. Demuth vor Decker bei den kleinen obwohl Maier mit dem Messer zwischen den Zähnen und der Brechstange in der Hand alles versucht. Aber es reicht nicht. Der Wartburg ist diesmal eindeutig zu langsam.
Die Wp 13 geht an Stein vor Diaconescu und Ivanov. In der OL2 fliegen alle 3! noch im Rennen befindlichen Teams ab. Im Service müssen jetzt die Richtbänke heraus gepackt und Überstunden gemacht werden. Aber alle können weiter fahren.
Die Schnelle WP 14 gewinnt Stein vor Lara und Bortz. Maier zeigt hier noch einmal das er kämpfen kann, und siegt bei den kleinen vor Decker und Demuth.
Das war eine spannende und sehr anspruchsvolle Rallye, genau richtig als Finale der Meisterschaft.

MM
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
waldemar
Racer
Racer


Offline
Alter: 53

Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 263
Bilder im Album: 17
Wohnort: bad salzungen

 BeitragVerfasst am: Do Nov 08, 2018 11:55    Titel: OL 30. Rallye Sachsenring 1986 Antworten mit Zitat Back to top

Dika hat folgendes geschrieben:
Finale !!



Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.

Die WP 8 und 9 liefen ohne Prbleme aber wir konnten die Zeiten der beiden Werkspappen nicht mitgehen. Die scheinen hier bei ihrer Heimrallye einfach austrainiert zu sein.

Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.

Die Rechnung dafür bekomme ich noch. Aber ich befürchte das ich 2019 ein neues Team brauche. Mein Chef redet nicht mehr mit mir.

MAX


biggrin Hallo Max , ja das war die ganze Saison ja immer ein spannender Kampf zwischen euch ( Max & Moritz sorry & Max cool ) beiden und ging zum schluss auch knapp her , kaum zu glauben das die zwickauer Werkteams den eigentlich stärkeren Wartburg schlagen konnten

Von unserer Seite Gratulation an euch beide und vielen Dank für die spannende Unterhaltung ,wir würden euch auch nächstes Jahr gerne wieder in dieser Konstellation (zumindest mit den Autos , da dein Chef ja nicht mehr mit Dir redet brauchst ja wahrscheinlich ein neues Team oder Sponsoren biggrin ) über die Pisten fliegen zu sehen .

Tolle Fotos , ist das auf zwei Rädern ,wo ihr anschließend noch 50m auf der Seite gerutscht seid oder konntest den Wabu in dieser Situation noch
abfangen ?

Nochmals Danke (auch an Stefan ) für die komplette Meisterschaft ,welche ihr uns hier präsentiert habt respekt

und den professionellen Abschlußbericht , in dem das Rallye-fieber noch mal Revue passiert ! wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Virtual Racers Community Foren-Übersicht -> Virtuelle Deutsche Rallye Meisterschaft -> Ostlegenden - Meisterschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Cobalt 2.0 phpBB theme/template by Jakob Persson.
Copyright © 2002-2004 Jakob Persson

Modifieds: 2004-2006 by Adi

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group


Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 115968