German Virtual Racers Community Portal
German Virtual Racers Community Foren-Übersicht

WRC / ERC 2017

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Virtual Racers Community Foren-Übersicht -> Reale Rallyewelt
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Lamda
GVRC-Moderator
GVRC-Moderator


Offline
Alter: 40

Anmeldungsdatum: 12.10.2007
Beiträge: 9993
Bilder im Album: 35
Bilder in P. Galerie: 2
Lamda's P. Galerie
Wohnort: Südhessen

 BeitragVerfasst am: Sa Dez 10, 2016 16:25    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Die Saison steht in den Startlöchern. Ausstieg VW trotz 95% fertigem Auto, ein Weltmeister ohne Team gerüchte über Toyota.....

Klar, jeder weis Ogier ist ein Ausnahmetalent und hat sicher gute Chancen trotz unterlegenem Auto Weltmeister zu werden. Dementsprechend buhlen die Teams mit freien Ressourcen um Ihn.
Im Augenblick erscheint mir hier wahrscheinlich, dass sich katar und Nasser Al-Attiya die VW´s und möglicherweise das Team kauft und alla Melcom Willson ein Privatwerksteam mit hintergründiger VW unterstützung gründet. Ogier weis was der neue VW kann, der von Ihm ja mitentwickelt wurde. Ogier weis auch genau, dass die Teams, die ansonsten für Ihn einiges locker machen können aber nur ein unterlegenes Auto bieten werden. Ich glaube er würde lieber Weltmeister mit weniger Geld werden als den anderen hinterherzufahren oder ständig auszufallen.

Gerüchte machen sichbreit, dass man sich bei Toyoto stark um Latvala bemüht. Für mich eher unverständlich. Mikkelson wäre rein von der Unfall und Konstanz Sichtweise die deutlich bessere wahl. Ich frage mich überhaupt warum sich keiner um Mikkelson kümmert, wie gesagt, konstant, selten Fehler und bei Ihm ist immer noch eine stetige Lernkurve nach oben zu erkennen. bei Latvala sehe ich maximal ein aufblitzen, wenn er mal nicht die karre beschädigt hat ansonsten schleppt er sich doch von Schaden zu Schaden (meist aufhängung, wie das wohl kommt)

Ansonsten finde ich nacht den ersten vorstellungen der Fahrzeuge, dass sich das Aussehen immer weiter vom Rallysport entfernt. Die Form der Autos ist immer weniger zu erkennen, überall defuser und Spoilerlippen, sieht fast aus wie so DTM karren. Ich hoffe die reißen sich das alles immer schön ab. Ich fand die Zeit, in denen die autos nur eine leichte Verbreiterung, frontschürze und Heckspoiler bekommen haben immer noch am besten, die aktuelle entwicklung macht mich optisch nicht an.

Technisch mal schauen, was ich bis dato an Fahrverhalten gesehen habe geht auch hier immer mehr das wilde und fahrerische können verlohren. selbst das mehr an drehmoment und die nunmehr wieder erlaubeten aktiven mittendifferentiale sorgen nicht wirklich dem Wahlspruch Quer ist Mehr dann ein höheres Gewicht zu verleihen

Ausserdem nervt es mich immer Mhr, dass Mäkinen mit Toyota ein quasie ausschließlich Finnisches Team auf die beine stellt. er schränkt sich da in allen Bereichen so stark ein, dass ich nicht daran glaube, dass die irgendwas reißen werden. der Hyndai Einstieg ist damals so verlaufen wie man es für einen Werkseinsatz erwartet, bei Toyota zweifle ich, dass die so in der gleichen weise Einsteigen werden, die befürchtung liegt eher nahe, dass es zum desaster wird und Toyota bei den erstbesten Konzernschwierigkeit dem Bereich Rallye den stecker zieht

_________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

--------------------------
www.germangarage.de
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
David Günther
Racer
Racer


Offline
Alter: 33

Anmeldungsdatum: 17.08.2013
Beiträge: 291
Bilder im Album: 0
Wohnort: Sonnefeld

 BeitragVerfasst am: Sa Dez 10, 2016 21:22    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Kann dir da in fast allen Punkten beipflichten. Vor allem was Toyota und Tommi Mäkinen betrifft und den Schrottproduzierenden Latvala.
Bei den Autos bin ich etwas anderer Meinung. Mir gefallen sie bis auf den Toyota der ja wirklich ne Missgeburt geworden ist lach . Die Entwicklung geht eben weiter. Und solange kein Elektro Motor oder Hybrid in der WRC zu finden ist, ist die Welt in Ordnung. Hauptsache schnell und macht Krach. Live bei der WRC dabei zu sein ist immer wieder einfach nur Geil! Eigentlich besser als Sex biggrin

Die Zeit nach der WRC Saison 2016 wo jeder wartet wie wohl die Autos endgültig aussehen werden und welcher Fahrer wo hingeht ist fast spannender wie die Saison selbst. Ich freue mich auf jedenfall auf die neue Saison und kanns kaum Erwarten das es endlich los geht.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Foto Album
anbarra
Race Champion
Race Champion


Offline
Alter: 24

Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 1341
Bilder im Album: 3
Wohnort: wien

 BeitragVerfasst am: So Dez 11, 2016 03:04    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Bei allem was über Toyota steht stimme ich zu. Mäkinen ist meiner Meinung nach kein Charakter eines normalen Teamchefs. Er macht sich das ganze gemütlich und finnisch, aber sein gutes Gefühö kommt eher daraus dass er in seiner Komfortzone bleibt biggrin

Übrigens, immer wenn ich nachlese welches Auto unterlegen oder überlegen ist... Die Kräfte werden sich jetzt neu aufteilen wie bei jeder Regeländerung wo einer schneller mit dem Material zurechtkommt und der andere weniger schnell. Außerdem hat noch keiner alle Autos gegeneinander fahren lassen um Zeiten zu vergleichen also... Die Testkilometer sind das eine, man kann 7000km fahren und immer noch mit Problemen kämpfen oder es kann sein dass bereits die erste Idee für den aufbau der Karre optimal ist und so spart man sich Zeit und arbeit und kann zum nächsten weitergehen

eigentlich ist es spannend wie schon lange nie. bisher haben die meisten fahrer mehr oder weniger an ein einziges team geklebt - mit ausnahmen von ostberg, und m-sport fahrern (wo man sich aber keine stabilität erwarten soll, daher so viel ein und auswanderung bei malcolm biggrin

es wird mich aber nicht wundern wenn ogier plötzlich doch bei citroen landet. vielleicht weiß er von meeke wie weit der c3 ist, und jetzt will citroen auf desinteressiert spielen um die rivalen im rennen um ogier abzulenken biggrin

im endeffekt müsste man sich so einigen, dass ogier und meeke vollzeitfahrer sind, während breen und lefebvre sich immer abwechseln. Da zwei bessere fahrer punkten, ist die Rolle des drittfahrers nur Support. Und da das team von denen auch weniger erwartet, müssen sie dazu zustimmen. am ende wäre sowas aber unfair und citroen würde am ende als das a*loch aussehen das bereits abgesprochenes bricht um um jeden preis zu gewinnen. daher finde ich am wahrscheinlichsten dass ogier einfach bei m-sport landet. Ogier nr1, Tanak lernt von Ogier um eine gute nr2 zu werden und Camilli rettet manchmal mit paar punkten falls anderen was passiert. Das sieht nach einer Ford-Ära aus.

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=lVZXk6ebU9g
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
waldemar
Chefmechaniker
Chefmechaniker


Offline
Alter: 52

Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 163
Bilder im Album: 16
Wohnort: bad salzungen

 BeitragVerfasst am: So Dez 11, 2016 14:06    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Lamda hat folgendes geschrieben:

dass die irgendwas reißen werden. der Hyndai Einstieg ist damals so verlaufen wie man es für einen Werkseinsatz erwartet, bei Toyota zweifle ich, dass die so in der gleichen weise Einsteigen werden, die befürchtung liegt eher nahe, dass es zum desaster wird und Toyota bei den erstbesten Konzernschwierigkeit dem Bereich Rallye den stecker zieht


ja sthet wohl zu befürchten , ich persönlich will es aber nicht hoffen , hat
doch Toyota ( wenn auch eher in der längeren vergangenheit ) ganz pasable
Erfolge im Rallye-sport vorzuweisen .... denke da gerne an Carlos Sainz auf dem
Celica ( eins der schönsten Autos seiner zeit ) zurück ... und wenn
" junior" sich nicht der F1 gewidmet hätte , dann könnte mann ja dort mit einem jungen talent weiter machen Rolling Eyes
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
WorkerBee
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 49

Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 4690
Bilder im Album: 29
Bilder in P. Galerie: 27
WorkerBee's P. Galerie
Wohnort: Lummerland

 BeitragVerfasst am: So Dez 11, 2016 15:47    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Nun, wenn man sich die letzten paar Jahre so ansieht, dann sind die WRC ja fast quasi Silhouettefahrzeuge.

Jeder Hersteller nimmt einen Kleinwagen aus dem Sortiment und pappt daran überbreite Kotflügel und Seitenteile.
Dann noch zwei überdimensionale Flügel dran, Diffusor drunter geschoben, und schon sehen fast alle gleich aus.

Das war vor allem bis zum Anfang der WRC noch komplett anders.

Selbst die heutigen Serienfahrzeuge sind häufig nur noch an den Scheinwerfern und Rückleuchten zu unterscheiden.
Liegt unter anderem ja am Windkanal (gibt die grobe Form vor) bzw. weil man ja "sparsam" und "sauber" sein möchte. Zur Not schalten wir halt mal die Abgasoptimierung aus ... lol

Selbst wenn Ogier doch bei Citroen landen würde, wären die noch lange nicht die A-Löcher. Das ist einfach nur bussiness, sonst nix. Wird aber denke ich nicht passieren.
Kann mir nicht vorstellen, dass die ganzen Journalisten davon überhaupt nix mitkriegen sollten.

Lamda hat es ja bereits sehr gut analysiert.
Latvala war früher mal relativ schnell, weil er offensichtlich Risiko gegangen ist, aber das geht zu häufig halt auch nach hinten los. Sein großes Vorbild Toivonen war da ganz genau so, der wurde (und wird heute noch) überschätzt.
Dass Mikkelsen nicht besser da steht, ist in der Tat verwunderlich. Der macht schon einen soliden Eindruck.
Ogier ist sicherlich in jedem Auto schnell, aber wie es ist, wenn er mal in einem leicht unterlegenen Auto, das womöglich auch öfter mal liegenbleibt, unterwegs ist, wird sich erst noch zeigen müssen.
Dann muss er auch mal Risiko gehen.

Was die Anzahl der Hersteller und Fahrer angeht, wird es spannend, auch wenn die Technik der neuen Fahrzeuge sowas von langweilig ist.
Achja, wenn es mal Hybrid oder Elektrogrütze in der WRC gibt, werde ich mich verabschieden ... sowas brauche ich nicht.
Ein Auto muss anständig Brumm Brumm machen, sonst wird das nix. lol

_________________
Worker bees can leave
Even drones can fly away
The queen is their slave
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
anbarra
Race Champion
Race Champion


Offline
Alter: 24

Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 1341
Bilder im Album: 3
Wohnort: wien

 BeitragVerfasst am: Mo Dez 12, 2016 21:42    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Ein Elektroauto kann ja nen Lautsprecher haben biggrin dann noch schnell eine sound-soft basteln, und man kann sogar den Sound wie in RBR modden biggrin Man könnte nen Fiesta haben der wie Audi S1 klingt

--- end of schmäh -

Ogier bei M-Sport! Wenn er jetzt auch einen 5ten Titel einfährt... stehen Matton, Nandan, und Makinen ziemlich doof da biggrin

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=lVZXk6ebU9g
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
WorkerBee
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 49

Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 4690
Bilder im Album: 29
Bilder in P. Galerie: 27
WorkerBee's P. Galerie
Wohnort: Lummerland

 BeitragVerfasst am: Di Dez 13, 2016 10:42    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Nunja, mp3 Dateien werden ja schon seit längerem dazu benutzt, den Motorensound in pseudosportlichen Autos aufzupeppen.

Insofern ist das nix neues. wink

Selbst wenn Ogier tatsächlich den Titel holen sollte, steht eigentlich keiner dumm da.
Es gibt halt nunmal nur den einen herausragenden Topfahrer, und der entscheidet sich für ein Team.
Für die Hersteller ist der Team- bzw. Herstellertitel ohnehin der wichtigere, so oder so.
Den Fahrertitel nimmt man gerne mit. Allerdings fand ich es von VW in ihrer Werbung ziemlich lächerlich, auch noch den Co-Titel mit aufzulisten.

Interessant fand ich im nachhinein die Aussage Ogiers, er hätte zwei Möglichkeiten.
Es waren tatsächlich Toyota und Ford. Nix topsecret oder sowas.
Er wäre m.E. wohl der Erste, der über ein VW Privatteam, wie auch immer gesponsort bzw. das Auto homologiert, hätte Bescheid wissen müssen.

_________________
Worker bees can leave
Even drones can fly away
The queen is their slave
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
lukidtm
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 23

Anmeldungsdatum: 03.06.2008
Beiträge: 1561
Bilder im Album: 24

 BeitragVerfasst am: Di Dez 13, 2016 20:15    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

sympathisches video von M-Sport
https://www.youtube.com/watch?v=n4PQgBW56G0 bandit

_________________
"Life is like riding a bicycle.
To keep you balance you must keep moving."
Albert Einstein
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album ICQ-Nummer
Lamda
GVRC-Moderator
GVRC-Moderator


Offline
Alter: 40

Anmeldungsdatum: 12.10.2007
Beiträge: 9993
Bilder im Album: 35
Bilder in P. Galerie: 2
Lamda's P. Galerie
Wohnort: Südhessen

 BeitragVerfasst am: Di Jan 24, 2017 19:34    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Die Monte ist durch, Ogier hat einen schwierigen Lauf gewonnen.

Mal wieder siegt die Konstanz vor Geschwindigkeit. Ich denke aber hier kann man schon eine Einschätzung über die Leistungsfähigkeit der Autos wagen. hyundai sieht für mich als das stärkste Auto aus, gefolgt vom Ford. ich schätze ogier als stärker als neuville ein, trotzdem konnte neuville vorn weg fahren bzw. den Abstand halten.
An dritter stelle sehe ich toyota und Citroen gleichermaßen. toyota sieht auf der strecke sehr nervös aus, das latvala liegt möglicherweise Latvala besser als die auf stabilität abgestimmten VW´s der letzten saison. Mit glück ist Latvala 2.er geworden. tanak hat einen überraschend guten job gemacht, Meeke hat zu zeitig weggeworfen.

Ich denke Ford wird stark von Ogier bei der weiterentwicklung profitieren, zusätzlich ist tanak noch der fahrstilgegenpol. Ich räume ford gute chancen ein auch weiterhin vorn bei den Werksteams mitzuspielen. Citroen gewinnt für mich den Design Preis, von allen neuen WRC ist der C3 der hübscheste (ich mag diese eckigen radkästen/luftauslässe nicht) toyota schätze ich auf schotter stark ein.
Ein bissle enger wirds in der saison schon, der beste fahrer hat jetzt nicht mehr das beste Auto und muss sich mehr strecken als die letzten jahre. Mikkelson gehört meiner meinung nach in ein Werks WRC seine Performance bei den R5 hat deutlich gezeigt wie stark er fahrerisch den Werkspiloten von skoda überlegen ist . er brauch auch kein VW um ganz vorn mitzuspielen.
ich bin gespannt ob tanak wieder anfängt den latvala zu machen und latvala wieder anfängt den tanak zu machen biggrin
Mal schauen was padden auf die kette bringt, ich denke für seine fahrkünste nimmt er zu viel risiko in kauf, mal schauen ob er da seinen weg findet

_________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

--------------------------
www.germangarage.de
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
LaTeX
VDRM/GVRC-Moderator
VDRM/GVRC-Moderator


Offline
Alter: 28

Anmeldungsdatum: 18.11.2007
Beiträge: 9161
Bilder im Album: 116
Bilder in P. Galerie: 20
LaTeX's P. Galerie
Wohnort: Luftenberg / Austria

 BeitragVerfasst am: Di Jan 24, 2017 20:28    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Lamda hat folgendes geschrieben:
Mal wieder siegt die Konstanz vor Geschwindigkeit.
Wie bei Rallye zum Glück in den meisten Fällen. Das ist auch der Reiz an diesem Sport zum Teil finde ich.
Lamda hat folgendes geschrieben:
hyundai sieht für mich als das stärkste Auto aus, gefolgt vom Ford.
Ich hätte es mir im Vorhinein nicht so erwartet aber sehe es auch so. Ford fand ich ernsthaft überraschend stark. Wenn jetzt nur Ogier vorne dran wäre, okay aber das Wägelchen scheint wirklich gut zu laufen.
Zitat:
An dritter stelle sehe ich toyota und Citroen gleichermaßen.
Ich habe ja schon gesagt Citroen hätte bei der WTCC bleiben sollen, selten ein so überlegenen Tourenwagen gesehen. Ich habe daher auch nicht verstanden wieso sie wieder voll zur WRC zurückgekommen sind.
Noch kann ich auch nicht entscheiden ob Toyota oder Citroen stärker ist. Auf dem Long Run der gesamten Meisterschaft traue ich es Citroen aber eher zu.
Fahrerisch haben sie halt leider, den Fehler gemacht, dass sie sich zu stark eingegrenzt haben. Das waren die einzigen die keinen der VW Piloten übernehmen konnten selbst wenn sie gewollt hätten. Einen Mikkelsen mit den Erfahrungen von VW im Team zu haben hätte ja nicht schaden können.

Was ich fahrerisch von Neuville halte ist ja bekannt. Ich lasse mich aber auch gerne überraschen.
Latvala im rein finnischen Team: Ich denke schon, dass ihm das hilft. Für eine gute Kommunikation kann so ein mono-nationales Team sogar gut sein.

_________________
Noch ein abschließender Verbraucherhinweis: Es bricht uns das Herz, wenn wir uns beim Löschen vorstellen, wie Sie mühsam ein so langes Wort in Ihr Smartphone gefingert haben. (Ihr/e Zensor/in)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Foto Album
Lamda
GVRC-Moderator
GVRC-Moderator


Offline
Alter: 40

Anmeldungsdatum: 12.10.2007
Beiträge: 9993
Bilder im Album: 35
Bilder in P. Galerie: 2
Lamda's P. Galerie
Wohnort: Südhessen

 BeitragVerfasst am: Di Jan 24, 2017 22:16    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Zitat:
Noch kann ich auch nicht entscheiden ob Toyota oder Citroen stärker ist. Auf dem Long Run der gesamten Meisterschaft traue ich es Citroen aber eher zu.
lange Erfahrung Versus Geld würde ich behaupten. Meeke fehlt es auch etwas an Fahrpraxis. Ob der Citroen so unbedingt zum Nordländischen Fahrstil passt ist seit dem (desaster) Mikko Hirvonen als Werksfahrer mehr als fraglich. Ich würde Meeke schon gern in den Top 3 sehen, Fahrerisch traue ich Ihm das auf jeden Fall zu. Was jetzt zu bemerken war, der Ford hatte ganz schön mit kleinen weh wechen zu kämpfen und Melcom hat sicher nicht das Budget von Hyundai oder Toyota.
Mit Latvala und Toyota könnte es die eine Paarung geben, die genau zueinander passt, ich glaube nicht, dass die anderen das Zeug haben weiter vorn mitzumischen. Wenn sich Mitte des Jahres herauskristalisiert, dass alle 4 Teams in den Top 3 landen können, dann ist es für den Sport und dessen attraktivität gar nicht mal ao schlecht, dass VW die Reisleine gezogen hat.

Ich werde mir das dieses ajhr auf jedenfall live zur deutschland reinziehn

_________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

--------------------------
www.germangarage.de
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
WorkerBee
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 49

Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 4690
Bilder im Album: 29
Bilder in P. Galerie: 27
WorkerBee's P. Galerie
Wohnort: Lummerland

 BeitragVerfasst am: So Jan 29, 2017 09:32    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Die neuen WRCs scheinen sich das Schadensmodell von RBR zu eigen gemacht haben:

Crash Hänninen

Unsere "Reduced Damage" Verfechter würden das wahrscheinlich wieder mal als UNREALISTISCH abtun. wink

Der o.g. Einschlag war aber nun wirklich mit ganz geringer Geschwindigkeit.
That's life !

_________________
Worker bees can leave
Even drones can fly away
The queen is their slave
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
WBK
Profi - Racer
Profi - Racer


Offline
Alter: 19

Anmeldungsdatum: 28.04.2014
Beiträge: 409
Bilder im Album: 1
Wohnort: Niederbayern

 BeitragVerfasst am: So Jan 29, 2017 14:16    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Ganz ehrlich? Entweder bin ich sehr schlecht im Geschwindigkeiten schätzen (muss fast so sein, denn so gut wie jeder im Netz spricht hier von Pech bei niedriger Geschwindigkeit) oder die Geschwindigkeit war doch höher. Mir kommt das locker wie 30-40 km/h vor. Da wundert mich ein Ausfall bei frontal gegen Baum nicht wink

Bei fünf km/h hingegen finde ich es gemein biggrin biggrin biggrin

_________________
Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.

Rallyevideos aus dem Dreiländereck Deutschland - Österreich - Tschechien
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Persönliches Foto Album
Hadi
Race Champion
Race Champion


Offline
Alter: 32

Anmeldungsdatum: 12.12.2012
Beiträge: 870
Bilder im Album: 6
Wohnort: Freistadt

 BeitragVerfasst am: So Jan 29, 2017 15:56    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Wenn man sich diesen crash von aussen ansieht, schauts auch viel schneller aus und er detoniert da auch ordentlich ein. tongue

https://www.youtube.com/watch?v=293ZQpB8Q1g

_________________
RBR Audio mod tutorial:
http://www.ly-racing.de/viewtopic.php?t=7952
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
WorkerBee
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 49

Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 4690
Bilder im Album: 29
Bilder in P. Galerie: 27
WorkerBee's P. Galerie
Wohnort: Lummerland

 BeitragVerfasst am: So Jan 29, 2017 17:20    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Das sehe ich anders.

Ausgangs der Kurve stimmt das noch, aber die letzten 5 Meter, auch wo er dann den Hügel rauf rutscht, da bremst es ihn deutlich.

Sieht nach 20 bis 25 aus, gemütliches Fahrradtempo, vielleicht sogar weniger.

Man muss dabei auch bedenken, da vorne ist bei diesen Kisten nix, aber auch gar nix.
Ein GFK Kotflügelchen, und das wars dann auch schon.
Der gesamte Einschlag wird vom Rad abgefangen.

Solche Crashs mit starkem Offset sind auch bei Serienfahrzeugen ein Problem.
Wenn man nicht mit dem Längträger anstößt, kann man den Stoß nicht in die Crashstruktur leiten und der Einschlag geht ohne große Knautschzone fast direkt in die Fahrgastzelle.

_________________
Worker bees can leave
Even drones can fly away
The queen is their slave
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Matthias Siegl
Profi - Racer
Profi - Racer


Offline
Alter: 28

Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 416
Bilder im Album: 5
Wohnort: Zwickau

 BeitragVerfasst am: So Jan 29, 2017 21:41    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Es war ja "nur" die Radaufhängung gebrochen, weiterfahren hätte er ja noch können - zwar langsam und im Krebsgang. Es wäre aber gegangen. Er hat einfach darauf verzichtet um nicht noch mehr kaputt zu machen.

In RBR wäre bei so einen Einschlag gleich noch die Kupplung, das Getriebe, der Kühler und hintere rechte Stoßdämpfer lol kaputt gegangen und ja, auch die vordere linke Aufhängung.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album ICQ-Nummer
Matthias Siegl
Profi - Racer
Profi - Racer


Offline
Alter: 28

Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 416
Bilder im Album: 5
Wohnort: Zwickau

 BeitragVerfasst am: So Feb 12, 2017 17:24    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Wer hätte gedacht das Quax im Toyota Raumschiff noch mal eine Rallye gewinnt? Bedanken kann er sich ja bei Neuville, den Wagen in der SSS krum zu fahren ist fast so ein Glück wie in Monaco den Bordstein falsch zu treffen - ebenfalls auf den letzten WP Kilometern des Samstages.

Von Citroen war mal wieder weit und breit nichts zu sehen, ob die sich solangsam ärgern den Loeb weg geekelt zu haben?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album ICQ-Nummer
wrc-experte
Race Champion
Race Champion


Offline
Alter: 40

Anmeldungsdatum: 09.01.2006
Beiträge: 982
Bilder im Album: 6
Bilder in P. Galerie: 5
wrc-experte's P. Galerie
Wohnort: Burkhardtsdorf

 BeitragVerfasst am: Mo Feb 13, 2017 00:16    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Matthias Siegl hat folgendes geschrieben:
Wer hätte gedacht das Quax im Toyota Raumschiff noch mal eine Rallye gewinnt?
Ich!
_________________
Karte Rallyes in Deutschland 2016
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Lamda
GVRC-Moderator
GVRC-Moderator


Offline
Alter: 40

Anmeldungsdatum: 12.10.2007
Beiträge: 9993
Bilder im Album: 35
Bilder in P. Galerie: 2
Lamda's P. Galerie
Wohnort: Südhessen

 BeitragVerfasst am: Mo Feb 13, 2017 13:42    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Es scheint sich abzuzeichnen, wer bei der neukonstruktion einen guten job gemacht hat.

Toyota hat trotz mangelnder Werksrennerfahrung offensichtlich ein schnelles Auto auf die beine gestellt und liegt meiner einschätzung auf gleicher Höhe wie Huyndai. leicht dahinter sortiere ich den Fiesta ein und Citroen muss sich starke gedanken machen, wo sie nachlegen können.
Natürlich kann es sein, dass die zitronen auf asphalt das überauto konstruiert haben, glaube ich aber nicht.

Was für mich auffällig ist, die neuen Autos scheinen einigen besser, anderen schlechter zu liegen. gewinner sind hier für mich Tanak, Latvala und Neuville als "verlierer" würde ich hauptsächlich ogier und Sordo sehen.
Es scheint so (macht auch technisch sinn) dass Fahrer mit sauberen Fahrstil etwas an speed verlieren, die etwas wilderen speed und zeit gewinnen. Ich denke, durch das mehr an kraft und das mittendiff ist es eher möglich durch gewaltaktionen kleinere fehler auszubügeln. Ich selbst mag es in RBR auch etwas wilder und habe immer das problem, dass schon kleinere fehler 1-2 kurven weiter in untersteuern und hohem zeitverlust (oder crashes) enden. oft fehlt ganz einfach die möglichkeit mit dem gas zu lenken.

Neuville ist mir im Augenblick zu inkonstant, die zweite rallye durch eigene fahrfehler gelatvalat. vielleicht sollte er hin und wieder mal ein gang zurückschalten um ins ziel zu kommen ein zweiter oder dritter platz ist doch auch super und bringt Punkte.
Tanak zeigt erstaunlicherweise wie auch Latvala eine gute und ohne grobe fehler behaftete performance, den beiden liegt wohl das neue konzept ganz gut. Ogier etwas eingebremst durch die startreihenfolge macht es wieder mal perfekt, wenn er das tempo nicht mithalten kann, fahrt er sicher am Limit und nimmt das beste mit. Rein fahrerisch wird er sicher nach ein paar läufen wieder die zu schlagene Nr. 1 sein, im augenblick wirkt sich aber sein angewöhnter Loeb fahrstil und die mangelnde testzeit auf die performance aus allerdings glaube ich, dass der fiesta doch ganz leicht im nachteil gegenüber huyndai und toyota ist. Allerdings bei gröberen terain wird toyota schwierigkeiten bekommen, wenn die ganze airodynamic von der strecke "gefressen"wird. die fans wird es freuen ein paar mehr trophähen einsammeln zu können.

meeke tut mir gerade etwas leid, rein fahrerisch halte ich ihn mindestens genau so gut wie ein Tanak oder neuville, er kämpft aber mit stumpfen waffen.

Zitat:
Von Citroen war mal wieder weit und breit nichts zu sehen, ob die sich solangsam ärgern den Loeb weg geekelt zu haben?


wer sagt, dass citroen loeb rausgeekelt zu haben? loeb war in allen belangen immer das zugpferd von citroen, man hat sich sogar hauptsächlich auf die belange von loeb konzentriert und ihm das auto auf den popo geschneidert. was glaubst du sonst, warum hirvonen mit dem citroen keine chance gehabt hat?
ich glaube eher, es war loeb sein wunsch was anderes zu machen und er wollte es ausnutzen, dass citroen ihn als den fahrer festhalten wollte. ich denke irgendwann konnte citroen zu den forderungen von loeb nicht mehr ja sagen, weil sie zu sehr überzogen waren und nicht in das auferlegte sparkonzept passen konnten

_________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

--------------------------
www.germangarage.de
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Matthias Siegl
Profi - Racer
Profi - Racer


Offline
Alter: 28

Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 416
Bilder im Album: 5
Wohnort: Zwickau

 BeitragVerfasst am: Mo März 13, 2017 19:19    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Habt ihr die Rallye Mexico schon gesehen?

Es war in der Übertragung teilweiße lustig: man sieht den breit grinsenden und vom Titel sprechenden (träumenden) Latvala, den springenden Mäkinen und zwei Minuten später, nach der ersten richtigen WP, einen richtig enttäuschten JML der dann sprach - die Rallye wird nur ein Test für uns.

Boom, so schnell geht es also vom grinsenden Titelträumer zum realist. Versteht mich nicht falsch. Der JML mag endlich sein Team gefunden haben. Aber hoch stapeln hat noch nie etwas gebracht - zumal Schweden ja ein Abstauber von Neuville gewesen ist.

Bisher zeichnet sich leider ein altbekanntes Bild fort: Am ersten Tag wird die Rallye entschieden, sofern der Leader nicht ausfällt. Meine Erinnerung mag mich trügen, aber ende der 90er / frühe 2000er ging die Führung hin und her, die Top 5 in einer Minute und bis zur letzten Etappe wusste man oftmals nicht wer es macht.

Die Franzosen haben jedenfalls die Zitrone noch ordentlich ausgequetscht und Meeke den Vorteil der Startposition in einen Sieg gewandt. Wo Lefebre im anderen Citroen geblieben ist, wissen die wohl nicht mal selbst. Auch hier wäre vorsichtig davon zu sprechen das Citroen endlich wieder auf Kurs ist und die Wende geschafft hat. Die Umstände haben ihnen in die Karten gespielt. Meeke wollte dann eine Kurve vorm Schluss den Quax machen. Wäre der auch nur einen halben Meter eher ausser Kontrolle geraten, wäre er in die Zuschauer Fahrzeuge gefahren und hätte sich überschlagen mit Ende der Rallye.

Es bleibt spannend und dem gesetz der Serie folgend, wäre dann Hyundai/Neuville mit dem Sieg dran.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album ICQ-Nummer
Lamda
GVRC-Moderator
GVRC-Moderator


Offline
Alter: 40

Anmeldungsdatum: 12.10.2007
Beiträge: 9993
Bilder im Album: 35
Bilder in P. Galerie: 2
Lamda's P. Galerie
Wohnort: Südhessen

 BeitragVerfasst am: Mo Okt 09, 2017 13:02    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Spanin ist zu Ende und Chris Meeke bringt es auf den Punkt. Für mich persönlich ist Meeke schon seid seiner Zeit im Mini der Kämpfer und das Stehaufmänchen schlecht hin. Er musste immer mit unterlegenem Equipment gegen besser ausgestattete antreten und wurde nicht nur einmal ,meiner Meinung nach, zu Unrecht für seine fahrerischen Leistungen gerügt. Wie kann sich Citroen hinstellen, ein Auto bauen was bekanntermaßen sehr schwierig vom handling ist (extrem zickig) und dann von einem Fahrer erwarten Rallyes zu Gewinnen. Und dann noch nicht einmal hinter seinem fahrer stehen, wenn dieser höhere risiken eingehen muss um Achtungszeichen zu setzen. Es wäre genau das selbe passiert, wenn Meeke das risiko rausgenommen hätte und immer so auf platz 6 rumgepimmelt wäre.

Hyundai hat es in spanien ganz dick erwischt, aber hier hat man wieder gesehen, dass eine blöd getroffene Aufhängung ganz schnell mal ein rad abknicken kann, mit RBR wäre hier maximal ein dämpferschaden rausgekommen.

Die unterschiede bei den Autos sind immer noch enorm
Wärend sich Hyundai und Ford ähnlich bewegen sieht das bei Citroen schon hin und wieder besonders bei buckligem geläuf recht zickig aus. Noch extremer finde ich Toyota. Bei Toyota ist das Heck extrem stabil und steif. Das würde vielleicht einem Loeb zu gute kommen. bei mir entsteht aber der Eindruck, der Fahrer hat öfters mit untersteuern zu kämpfen und kriegt es nur sehr schwer hin das querfahren nutzen zu können. Ich meine damit geht einiges an Zeit verlohren. Das ist dann auch eher ein ungeeignetes Auto für Finnen, die es gewohnt sind quer zu fahren.

Die performanche von Tanak überrascht mich, Ihm scheint das 2017er Fahrzeugkonzept am meisten in die Hände gespielt zu haben. Ogier ist jetzt da wo er hingehört, nicht der Überfahrer wie zu VW Zeiten aber stabiler/konstanter als alle anderen. Die deutliche Überlegenheit letztes Jahr war hauptsächlich dem besten Auto geschuldet.
Bei Mikkelson verstehe ich immer noch nicht, warum man Ihn nicht nach dem VW Ausstieg sofort verpflichtet hat. Bei Toyoto hat man sehr stark das gefühl als ob es für Makinen nur darum geht alles in Finnische Hand zu ziehen Latvala ist zwar ein guter Fahrer, aber viel zu instabil, der sehr konstante Mikkelson als zweiten fahrer hätte Toyota sicher gut getan.

Es freut mich aber ungemein, dass eine Rallye so spannend ist wie schon lang nicht mehr. Die Autos selbst sind spektakulär und insgesamt das schnellste was es in der Weltmeisterschaft je gegeben hat (ja auch schneller als Gr B!)

_________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

--------------------------
www.germangarage.de
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
anbarra
Race Champion
Race Champion


Offline
Alter: 24

Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 1341
Bilder im Album: 3
Wohnort: wien

 BeitragVerfasst am: Mo Okt 09, 2017 14:21    Titel: WRC / ERC 2017 Antworten mit Zitat Back to top

Latvala hat sich stark stabilisiert - eine der besten Saisons von ihm seit Jahren. Wenn nicht die Technik in Finland und Polen, wäre er locker auf einem stabilen 2ten Platz in der Wertung. Hoffe dass die ToiTois nächstes Jahr die Kinderkrankheiten beseitigen und mehr und mehr siegen smile

Latvala ist einer der Fahrer, bei denen merkt man nicht wenn er etwas richtig man, dafür spricht jeder wenn er was verbockt biggrin

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=lVZXk6ebU9g
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Virtual Racers Community Foren-Übersicht -> Reale Rallyewelt Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Cobalt 2.0 phpBB theme/template by Jakob Persson.
Copyright © 2002-2004 Jakob Persson

Modifieds: 2004-2006 by Adi

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group


Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 92263