German Virtual Racers Community Portal
German Virtual Racers Community Foren-Übersicht

Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Virtual Racers Community Foren-Übersicht -> Richard Burns Rally
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Gast








Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Mo Okt 18, 2004 19:16    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

Die low-speed Physik ist einfach vollkommen versaut. Sagte das schon einmal.

Was mir auf Eurosport, erst auf Sardinien, jetzt auf Korsika aufgefallen ist, wie wenig diese Autos dort driften und - speziell jetzt auf Korsika - wie wenig sie untersteuern. In RBR untersteuern die Autos durch die Bank einfach unrealistisch viel. Selbst auf Schottern "beißen" die Vorderräder in Eurosport, wenn ich in RBR einschlage passiert eigentlich garnichts. Um anständig um die Kurve zu kommen, ist immer Handbremse oder Leistungsübersteuern notwendig.

Habe mir ein Logitech Momo gekauft; vorher Joystick benutzt. Sehr ernüchternd. Zu langsam, das FF-Getriebe stört gewaltig. Mit dem Joystick ging driften viel besser. Konterschwünge abzufangen ist mit dem Lenkrad eine Glückssache, mit dem Joystick ganz leicht. Aber vielleicht gewöhnt man sich mit der Zeit daran ...
 
Persönliches Foto Album
wixi
GVRC-2D Grafiker
GVRC-2D Grafiker


Offline
Alter: 48

Anmeldungsdatum: 01.06.2004
Beiträge: 4992
Bilder im Album: 8
Wohnort: erkner

 BeitragVerfasst am: Mo Okt 18, 2004 19:59    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

Zitat:
Habe mir ein Logitech Momo gekauft; vorher Joystick benutzt. Sehr ernüchternd. Zu langsam, das FF-Getriebe stört gewaltig. Mit dem Joystick ging driften viel besser. Konterschwünge abzufangen ist mit dem Lenkrad eine Glückssache, mit dem Joystick ganz leicht. Aber vielleicht gewöhnt man sich mit der Zeit daran ...


ich fahre mit nem momo und es ist einfach erste sahne. ist alles übungssache. das auto abfangen geht auch sehr gut.

untersteuern hab ich auch öfter, dass ist aber bei mir schuld eigene. man kann halt nicht einlenken, wenn man zu schnell ist oder das hech nicht voher anstellt.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Persönliches Foto Album
[GVRC]Major Damage
Racer
Racer


Offline
Alter: 41

Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 232
Bilder im Album: 0
Wohnort: Frankfurt

 BeitragVerfasst am: Mo Okt 18, 2004 20:01    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

Ich hab früher Rally Masters mit Joystick gespielt, bis ich mir ein Lenkrad zugelegt hab. War echt ne grosse Umstellung, aber man gewöhnt sich irgendwann dran, wie man das Auto abfangen kann! Das Untersteuern lässt sich verhindern, indem man das Linksbremsen noch verstärkt, indem man mehr vom Gas geht, aber nicht so fest bremst, dass die Räder blockieren, wenn man im gleichen Augenblick stark einlenkt, kommt der Karren fast so gut rum wie mit der Handbremse, also VORSICHT! smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
ColdFever
RBR - Moderator
RBR - Moderator


Offline
Alter: 57

Anmeldungsdatum: 30.03.2004
Beiträge: 592
Bilder im Album: 0
Wohnort: Lübeck

 BeitragVerfasst am: Mo Okt 18, 2004 20:25    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

Distiller hat folgendes geschrieben:
Die low-speed Physik ist einfach vollkommen versaut. Sagte das schon einmal... Um anständig um die Kurve zu kommen, ist immer Handbremse oder Leistungsübersteuern notwendig.

Sorry, aber das scheint mir doch ein sehr persönliches Statement zu sein. Auch ich habe anfangs die Handbremse mehr als notwendig verwendet, bis ich das Gefühl für den richtigen Bremspunkt und die maximal mögliche Geschwindigkeit verinnerlicht hatte. Inzwischen fliege ich ziemlich gut um die Kurven und brauche die Handbremse fast nur noch in Kehren. Bitte dem Momo und der persönlichen Entwicklung mal zwei Wochen Zeit geben und dann nochmal vorbeischauen, um den oben geschilderten vernichtenden Eindruck dann (hoffentlich) zu korrigieren.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Persönliches Foto Album
ao25AC
Chefmechaniker
Chefmechaniker


Offline
Alter: 44

Anmeldungsdatum: 19.08.2004
Beiträge: 142
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Mo Okt 18, 2004 20:57    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

Das Setup etwas anpassen und das Untersteuern ist Geschichte. Insbesondere das Herunterschrauben der Drehstabilisatoren macht auf engen und wendigen Etappen Sinn.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Muke
Racer
Racer


Offline
Alter: 31

Anmeldungsdatum: 07.09.2004
Beiträge: 265
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Mo Okt 18, 2004 21:15    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

der fahrstil macht auch einiges aus wink

ich bin am anfang auch nur untersteuernd durch die etappen gefahren. aber mit der zeit bekommt man einfach (wie cold fever schon gesagt hat) ein gefühl wie man das auto vor kurven querstellen kann/anbremsen muss um genug grip auf die vorderräder zu bringen.

alternativ kann man sicher auch am setup schrauben, aber dass ist etwas das mir absolut nicht liegt.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
wixi
GVRC-2D Grafiker
GVRC-2D Grafiker


Offline
Alter: 48

Anmeldungsdatum: 01.06.2004
Beiträge: 4992
Bilder im Album: 8
Wohnort: erkner

 BeitragVerfasst am: Mo Okt 18, 2004 21:16    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

Zitat:
Insbesondere das Herunterschrauben der Drehstabilisatoren macht auf engen und wendigen Etappen Sinn.
danke für den tipp
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Persönliches Foto Album
red23
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 58

Anmeldungsdatum: 09.03.2004
Beiträge: 1227
Bilder im Album: 31
Bilder in P. Galerie: 1
red23's P. Galerie
Wohnort: Berlin

 BeitragVerfasst am: Di Okt 19, 2004 08:35    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

wixi hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Insbesondere das Herunterschrauben der Drehstabilisatoren macht auf engen und wendigen Etappen Sinn.
danke für den tipp



Jo.....bisschen experimentieren mit den Stabis bringt schon ne Menge Performance wenn man sich mit den anderen Feineinstellungen (noch) nicht herumschlagen will aber ein bisschen gutmütigeres Fahrverhalten braucht....

Bremsbalance u. Stärke hilft auch die jeweils verschiedenen Untergründe besser zu kompensieren bzw. das Auto z.b. per Linksbremse korrekt auszurichten.

Kann nur zustimmen, dass es eigentlich nur das richtige Timing und die richtige Speed für die Etappen braucht (aus meiner Sicht war ich ausser bei Spitzkehren und Abzweigen sogar eher zu langsam und bin deswegen ins übermässige Untersteuern geraten-Pobacken zusammenkneifen und durch smile )

_________________
"Immer wenn ich Wagner höre, überkommt mich der Drang Polen überfallen zu müssen"

Woody Allen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Guardian
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 41

Anmeldungsdatum: 10.08.2004
Beiträge: 6
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Di Okt 19, 2004 13:31    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

ao25AC hat folgendes geschrieben:
Das Setup etwas anpassen und das Untersteuern ist Geschichte. Insbesondere das Herunterschrauben der Drehstabilisatoren macht auf engen und wendigen Etappen Sinn.


Eigentlich brachte bei mir erst das massive Heraufschrauben der Drehstabilisatoren und des max steering lock ein besseres Handling für den Xsara. Schaut euch mal die Setups von http://www.swedishsimracers.com/rbr/compare.cfm an. Die Spitzenzeiten auf Schotter werden dort mit 40kN für front rollbar und 45kN für rear rollbar gefahren. Damit kann man viel offensiver und direkter fahren.

Allerdings hab ich (bis jetzt) nur die Xbox-Version, und spiele nur mit Joypad. Meine Zeiten können sich aber dennoch sehen lassen, denke ich. Die Profis von RBR-Rank sind aber schätzungsweise alles Lenkrad-Fahrer.

Gruss
Guardian
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Mettwurst
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 37

Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 40
Bilder im Album: 0
Wohnort: Trier

 BeitragVerfasst am: Di Okt 19, 2004 15:28    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

es geht ja auch um enge etappen wie z.B. in frankreich. da gibt es echt manche stellen, wo mir das auto zu "steif" ist.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album ICQ-Nummer
Guardian
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 41

Anmeldungsdatum: 10.08.2004
Beiträge: 6
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Di Okt 19, 2004 23:49    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

Das gilt für Frankreich genauso, wenngleich nicht ganz so viel raufgeschraubt wird (38kN/30kN).

Gruss
Guardian
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Heronimus
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 48

Anmeldungsdatum: 15.10.2004
Beiträge: 11
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Mi Okt 20, 2004 07:43    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

Ich finde das Fahrverhalten bei Nässe mit Trockenreifen doch sehr stark übertrieben. Der Wagen bremst ja quasi gar nicht mehr und rutscht nur noch herum. Das Ganze sogar bei Schotter, wo es sicher nicht soooo einen Unterschied macht. In Frankreich auf Asphalt war das Auto dann total unfahrbar. Ist das bei Euch auch, findet Ihr das nicht zu übertrieben?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Knuddlbaer_33
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 50

Anmeldungsdatum: 09.07.2004
Beiträge: 34
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Mi Okt 20, 2004 10:46    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

Also ich finde im grossen und ganzen das Fahrverhalten sehr gut. Lediglich das Bremsverhalten der Fahrzeuge ist für meine begriffe nicht gut gelöst und nicht realitätsnahe. Sieht man sich die rallyes so an, dann sieht man eigentlich, wie gut die wrc's liegen und wie hart diese vor den kurven angebremst werden. Bis auf den letzten meter wird voll auf die kurve zugefahren, dann voll in die schleife.

Und nun der grosse unterschied. In der realität bleibt der wagen stabil und bricht eigentlich kaum aus, egal ob er gerade oder a bisserl schräg daherkommt (schräg sieht ja immer voll geil aus, in der realität). Auch der untergrund spielt hier wenig rolle. Hier im spiel muss man hölisch aufpassen beim anbremsen, den sonst bricht der wagen voll weg und ist nicht mehr einzufangen. Hier muss meiner meinung nach, was nachgebessert werden, den ich kann ja nicht die rallye voll fahren und das anbremsen wie mit rohen eiern vornehmen.
Was natürlich sein kann, ist, dass man vielleicht was einstellen muss, um ein gutes bremsverhalten zu haben. Ich bin auf jedenfall noch nicht draufgekommen, was ich einstellen muß, um ein relativ sicher bremsverhalten zu erzielen. Es heisst ja immer, dass beste an den wrc's ist das bremsverhalten.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
wixi
GVRC-2D Grafiker
GVRC-2D Grafiker


Offline
Alter: 48

Anmeldungsdatum: 01.06.2004
Beiträge: 4992
Bilder im Album: 8
Wohnort: erkner

 BeitragVerfasst am: Mi Okt 20, 2004 11:05    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

je stärker die bremskraft auf der hinterachse ist desto schneller rutscht dir der arsch weg, aber das ist dir bestimmt auch nicht neu.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Persönliches Foto Album
SpeedTrip
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 41

Anmeldungsdatum: 11.10.2004
Beiträge: 33
Bilder im Album: 0
Wohnort: RLP Koblenz

 BeitragVerfasst am: Mi Okt 20, 2004 11:30    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

Greets!

Wegen des "unrealitischen Abbremsen's":

Mit was für Wheels spielt ihr das Game denn?
Ich spiele RBR mit meinem guten alten TM T2,
also eines der ersten. Hat natürlich kein FB, ist
aber auch für manche Stellen besser so: Die
"Drehrate*" des Wheels ist so hoch, das man
sehr gut vor Kurven fast voll in die Eisen gehen
kann, ohne das die Kiste unabfangbar ausbricht.
Zumindest ist es schaffbar, mich hauts meistens
nur raus weil ich die Kurve falsch einschätze, aber
wegen eines Bremsschleuderers noch nie so wirklich.
*Man muss zwar mit dem Wheel die ganze Zeit richtig
arbeiten, aber das macht die Rally halt aus, oder?

Sind nur meine Gedanken, also IMHO.

Chris
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album ICQ-Nummer
Mettwurst
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 37

Anmeldungsdatum: 26.07.2004
Beiträge: 40
Bilder im Album: 0
Wohnort: Trier

 BeitragVerfasst am: Mi Okt 20, 2004 12:37    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

Knuddlbaer_33 hat folgendes geschrieben:
Also ich finde im grossen und ganzen das Fahrverhalten sehr gut. Lediglich das Bremsverhalten der Fahrzeuge ist für meine begriffe nicht gut gelöst und nicht realitätsnahe. Sieht man sich die rallyes so an, dann sieht man eigentlich, wie gut die wrc's liegen und wie hart diese vor den kurven angebremst werden. Bis auf den letzten meter wird voll auf die kurve zugefahren, dann voll in die schleife.

Und nun der grosse unterschied. In der realität bleibt der wagen stabil und bricht eigentlich kaum aus, egal ob er gerade oder a bisserl schräg daherkommt (schräg sieht ja immer voll geil aus, in der realität). Auch der untergrund spielt hier wenig rolle. Hier im spiel muss man hölisch aufpassen beim anbremsen, den sonst bricht der wagen voll weg und ist nicht mehr einzufangen. Hier muss meiner meinung nach, was nachgebessert werden, den ich kann ja nicht die rallye voll fahren und das anbremsen wie mit rohen eiern vornehmen.
Was natürlich sein kann, ist, dass man vielleicht was einstellen muss, um ein gutes bremsverhalten zu haben. Ich bin auf jedenfall noch nicht draufgekommen, was ich einstellen muß, um ein relativ sicher bremsverhalten zu erzielen. Es heisst ja immer, dass beste an den wrc's ist das bremsverhalten.


ihr redet hier immer von schlechtem bremsverhalten und in der realität wär das ja alles ganz anders. habt ihr schon mal so ein teil abgebremst? wie wollt ihr beurteilen, wie der pilot am arbeiten ist damit die kiste nicht ausbricht? seht ihr wie stark er bremst? nein... seht bzw. fühlt ihr, wie der pilot ein drohendes ausbrechen durch lenkbewegungen etc. verhindert? nein... also wie wollt ihr beurteilen, dass es in wirklichkeit so viel anders ist als in rbr?!? ich denke nicht, dass es so einfach ist, so ne kiste abzubremsen. alleine vom optischen eindruck her kann man das gar nicht beurteilen. und wenn es wirklich so einfach wäre, könnte ja jeder so ein ding fahren...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album ICQ-Nummer
AciD
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 36

Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beiträge: 5
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Mi Okt 20, 2004 14:55    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

Also das Bremsverhalten finde ich schon ziemlich realistisch. Am Anfang kam ich mit der Bremse kaum klar, kam mir viel zu "bissig" vor. Jetzt hab ichs aber raus und es fühlt sich schon viel realer an biggrin
Das einzige, was ich kritisieren würde, wäre das Verhalten des Autos (egal ob 300PS-Subaru oder 210 PS MG) auf Asphalt...viel zu nervös, finde ich. Aber vielleicht muss man sich da auch nur dran gewöhnen smile


Zuletzt bearbeitet von AciD am Mi Okt 20, 2004 16:52, insgesamt einmal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
wixi
GVRC-2D Grafiker
GVRC-2D Grafiker


Offline
Alter: 48

Anmeldungsdatum: 01.06.2004
Beiträge: 4992
Bilder im Album: 8
Wohnort: erkner

 BeitragVerfasst am: Mi Okt 20, 2004 14:57    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

wir haben doch zwei profis unter uns. die können sich vielleicht dazu äußern. bin aber grundsätzlich mettwursts meinung
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Persönliches Foto Album
capitano cool
Chefmechaniker
Chefmechaniker


Offline
Alter: 38

Anmeldungsdatum: 03.09.2004
Beiträge: 83
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Do Okt 21, 2004 08:16    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

leute wir reden jetzt im 17ten thread zum100sten mal über das selbe thema. nehmt das game SO WIE ES IST.
das fahrverhalten ist anspruchsvoll und auf losem untergrund gut simuliert. nur auf asphalt ist ein wurm drinnen..... niemals rutscht ein rennwagen mit slicks so hilflos durch die gegend. wenn es quer geht (auf trockenem asphalt) bremst sich die kiste brutal durch das querrutsschen ab (ähnlich wie im rennkart) hier ist es aber nicht möglich das auto durch querstellen mitzubremsen....(gilt auch für schotter). man stellt das auto nicht nur an um gut aus der kurve zu kommen sondern man nützt auch die bremswirkung des schleuderns.
es fehlt auf jedem fall das gefühl wie sich die slicks in den asphalt beissen. siehe GTR demo ...... hier hat man einfach brems und gripwerte die sich "echter" anfühlen.
und natürlich fehlt der "popometer" in der realität spürt man halt den untergrund und die fahrzeugbewegungen und reagiert unter umständen schon mit vorausahnung.
übrigens lernt man in jedem rennfahrerlehrgang dass man spät kurz und hart abbremst, bei RBR finde ich es aber besser sich an die kurven "heranzubremsen".... spät und hart bremsen bedeutet meistens einen nebenjob als holzfäller...... ich möchte aber nur das asphalt fahrverhalten kritisieren!

@mettwurst
ja ich bin rally gefahren,
ja ich habe auch gebremst (sicher zu oft smile) )
ja ich bin in einem WRC mitgefahren (colin mc rae, subaru, england+korsika)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Knuddlbaer_33
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 50

Anmeldungsdatum: 09.07.2004
Beiträge: 34
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Do Okt 21, 2004 13:00    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

capitano cool, du hast den nagel auf den kopf getroffen, mit der aussage:

lernt man in jedem rennfahrerlehrgang dass man spät kurz und hart abbremst, bei RBR finde ich es aber besser sich an die kurven "heranzubremsen".... spät und hart bremsen bedeutet meistens einen nebenjob als holzfäller

Aber grundsätzlich muss ich sagen, es ist das beste, was es an rallye-spielen gibt. den nirgends woanders wird man so gefordert wie hier und es kann nicht immer alles perfekt sein.

man den programmieren eigentlich nur gratulieren zu diesem spiel.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
evoVII
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 37

Anmeldungsdatum: 08.09.2004
Beiträge: 25
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Do Okt 21, 2004 16:41    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

hey cool hast du überhaupt den 1.1 patch drauf? Da wurde dann der Grip auf Asphalt genau deiner Meinung nach verbessert....!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album ICQ-Nummer
capitano cool
Chefmechaniker
Chefmechaniker


Offline
Alter: 38

Anmeldungsdatum: 03.09.2004
Beiträge: 83
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Fr Okt 22, 2004 07:36    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

@evoVII
ich habe den patch 1.01 drauf, ich nehme an den meinst du?
der ändert aber nichts am fahrverhalten... (sieh readme)
dieses manko das ich meine haben aber praktisch alle racinggames. wenn das fahrzeug im schleudern ist bremst es sich durch die seitwärts bewegung einfach nicht ab. der grip reisst dann einfach ab und ist auf nimmerwiedersehen dahin. das ist in der realität auf trockenem asphalt absolut nicht der fall! aber vielleicht kann man das an einem pc gar nicht simulieren....???


übrigens .... ist schon jemand mit kupplung gefahren? smile)
das verbessert das handling ungemein, ist nur schwierig zum umlernen. ABER SEHR EMPFEHLENSWERT !
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
wixi
GVRC-2D Grafiker
GVRC-2D Grafiker


Offline
Alter: 48

Anmeldungsdatum: 01.06.2004
Beiträge: 4992
Bilder im Album: 8
Wohnort: erkner

 BeitragVerfasst am: Fr Okt 22, 2004 10:08    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

jo, hab zwei lenkräder angeschlossen. dann kann man auch mit handbremse starten.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Persönliches Foto Album
zego
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 52

Anmeldungsdatum: 08.10.2004
Beiträge: 16
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Fr Okt 22, 2004 11:12    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

Wie ist es denn bei den realen WRC Cars? Fahren diese mit Kupplung?

Habe auch schon überlegt, ob ich mein Kupplungspedal bei meiner selbst konstruierten und gebauten Pedalerie aktivieren soll. Aber die sogenannte Heel 'n Toe Technik beherrsche ich überhaupt nicht, da fällt es mir leichter mit rechts Gas zu geben und mit links zu bremsen...

Bye

zego
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
capitano cool
Chefmechaniker
Chefmechaniker


Offline
Alter: 38

Anmeldungsdatum: 03.09.2004
Beiträge: 83
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Fr Okt 22, 2004 12:17    Titel: Fahrverhalten im Vergleich zu Eurosport-Darbietungen Antworten mit Zitat Back to top

also der gangwechsel geht unter vollast und ohne kupplung (wrc cars) gr N wird normal gekuppelt.
die kupplung ist sehr hilfreich aus haarnadelkurven, da fällt der motor nicht in den drehzahlkeller. in haarigen situationen wo man so geradenoch irgendwie um die kurve zaubert ist das auskuppeln auch sehr hilfreich (wie in der realität auch..) da kommt man noch aus situationen die normalerweise in der botanik enden.....
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Virtual Racers Community Foren-Übersicht -> Richard Burns Rally Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Cobalt 2.0 phpBB theme/template by Jakob Persson.
Copyright © 2002-2004 Jakob Persson

Modifieds: 2004-2006 by Adi

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group


Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 150257