German Virtual Racers Community Portal
German Virtual Racers Community Foren-Übersicht

Testzeiten NGP
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Virtual Racers Community Foren-Übersicht -> Richard Burns Rally -> Next Generation Physics
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
WorkerBee
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 50

Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 4858
Bilder im Album: 29
Bilder in P. Galerie: 27
WorkerBee's P. Galerie
Wohnort: Lummerland

 BeitragVerfasst am: Mi Nov 26, 2014 19:10    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

anbarra hat folgendes geschrieben:
Naja... nur dass es nicht passiert, dass man mit nem WRC wirklich top fahrt, eine 15-Wp rallye gewinnt und dann ist der gewinner der R4 wertung nur 1:30 hinter einem liegt, was zb. einen vierten-fünften platz ausmachen würde. ein bisschen zu sprintmäßig würde dann rbr werden smile und dann würde jeder eher den N14 nehmen weil er sich leichter fahrt, und wenig langsamer ist. WRC als Maß der Dinge, und die oberste Liga - so seh ich es.

Aber prinzipiell muss ich mal a neues lenkradl suchen


Versteh dein Problem nun wirklich nicht.
Nach deiner Logik liegst du doch trotzdem 1:30 HINTER dem WRC, der gewinnt.
Wo bitte gewinnst du hier mit dem N14/R4 ?

_________________
Yes We Can ... Make RBR Great Again
----------------------------------------
Worker bees can leave
Even drones can fly away
The queen is their slave
----------------------------------------
In the end, the universe will be all alone.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
anbarra
Race Champion
Race Champion


Offline
Alter: 25

Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 1397
Bilder im Album: 3
Wohnort: wien

 BeitragVerfasst am: Mi Nov 26, 2014 20:33    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

wenn ne rbr rallye 15 wp's hat, hat sie im normalfall um die 80-90 km
das macht dann einen verlust von ca 1s/km. in einer normalen wrc rallye, sinds 300km, 300 sekunden sind 5 minuten... irgendwie sollten die wrc's einen deutlicheren vorteil haben, denke ich biggrin

naja, mich störts irgendwie weil ich dann mit dem wrc zu viel versuche um doch noch auf die 1.5s/km zu kommen... obwohl es nicht geht biggrin

bei aller perfektion in puncto reifen, gewicht, diffs etc, ist dieser eine punkt ein fettes minus der NGP autos, aber leben kann man damit eh smile

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=6THmAegLifY
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
WorkerBee
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 50

Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 4858
Bilder im Album: 29
Bilder in P. Galerie: 27
WorkerBee's P. Galerie
Wohnort: Lummerland

 BeitragVerfasst am: Mi Nov 26, 2014 21:04    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

anbarra hat folgendes geschrieben:
wenn ne rbr rallye 15 wp's hat, hat sie im normalfall um die 80-90 km
das macht dann einen verlust von ca 1s/km. in einer normalen wrc rallye, sinds 300km, 300 sekunden sind 5 minuten... irgendwie sollten die wrc's einen deutlicheren vorteil haben, denke ich biggrin

Dann müsst ihr eure Spielrallyes halt auch länger machen. wink

anbarra hat folgendes geschrieben:

naja, mich störts irgendwie weil ich dann mit dem wrc zu viel versuche um doch noch auf die 1.5s/km zu kommen... obwohl es nicht geht biggrin

Umso besser, wenn du nicht ankommst, kannste hinterher nicht meckern, der Zeitabstand würde nicht stimmen.

anbarra hat folgendes geschrieben:

bei aller perfektion in puncto reifen, gewicht, diffs etc, ist dieser eine punkt ein fettes minus der NGP autos, aber leben kann man damit eh smile

Da gibt es nur eins.
Gib mir halt ein paar Tipps aus deinem überreichen Ingenieurserfahrungsschatz, wie ich das hätte besser machen können.
Wenn ich zb. die Bremse des R4 so schlecht mache, dass sie grottig nachlässt bei starker Belastung, bist du mit Sicherheit der Erste, der das Jammern anfängt.
Vielleicht mache ich das ja irgendwann mal, wenn ihr lieb zu mir seid.
Euch gibt man den kleinen Finger, und dann wird einem der Arm rausgerissen ...

_________________
Yes We Can ... Make RBR Great Again
----------------------------------------
Worker bees can leave
Even drones can fly away
The queen is their slave
----------------------------------------
In the end, the universe will be all alone.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
WBK
Profi - Racer
Profi - Racer


Offline
Alter: 20

Anmeldungsdatum: 28.04.2014
Beiträge: 504
Bilder im Album: 3
Wohnort: Bayreuth

 BeitragVerfasst am: Mi Nov 26, 2014 21:08    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

anbarra hat folgendes geschrieben:
wenn ne rbr rallye 15 wp's hat, hat sie im normalfall um die 80-90 km
das macht dann einen verlust von ca 1s/km. in einer normalen wrc rallye, sinds 300km, 300 sekunden sind 5 minuten... irgendwie sollten die wrc's einen deutlicheren vorteil haben, denke ich biggrin


Ist halt dann wieder die Frage, ob nicht eher die Fahrer der kleineren Autos auch nicht so viel Talent etc. haben, sonst würden sie (mit etwas Glück) WRC fahren... smile
Wenn man jetzt zum Beispiel den Rallysprint Kopná 2014 nimmt, wo die Fahrer wohl wesentlich näher beieinanderliegen als z.B. WRC/Production Cup, sieht man, dass dem Zweitplatzierten im S2000 0,43 s/km auf den Gewinner im WRC fehlen...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Persönliches Foto Album
anbarra
Race Champion
Race Champion


Offline
Alter: 25

Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 1397
Bilder im Album: 3
Wohnort: wien

 BeitragVerfasst am: Mi Nov 26, 2014 22:29    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

Ich glaube mal, so einen Ogier kannst als beispiel in einem S2000 nehmen. der hatte regelmäßig einen abstand von 1-1.5 auf loeb

um die diskussion nicht wieder zu beginnen: mir gehts ned darum die arbeit zu kritisieren, die ich selber nicht mal in 5% machen könnte... aber ich hab halt eine sache erkannt die meines gefühls nach nicht stimmt, und dafür eine begründung will, anstattdessen höre ich dass "eh alles passt"

ich hab das ding getestet, und gebe einfach feedback. so ein ogier kann alleine einen wrc nicht bauen, aber der sagt seinen technikern auch wenn er irgendwo zweifel hat

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=6THmAegLifY
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
WorkerBee
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 50

Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 4858
Bilder im Album: 29
Bilder in P. Galerie: 27
WorkerBee's P. Galerie
Wohnort: Lummerland

 BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2014 07:33    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

anbarra hat folgendes geschrieben:
Ich glaube mal, so einen Ogier kannst als beispiel in einem S2000 nehmen. der hatte regelmäßig einen abstand von 1-1.5 auf loeb

Der Vergleich zweier Fahrer alleine hat aber keine statistische Relevanz.
Ohne die Signifikanzen der Systemparameter zu untersuchen, ist so ein Vergleich nix wert.

WBK hat doch auch einen interessanten Vergleich aus der Tasche gezaubert, ja wo liegt denn jetzt die "Wahrheit" ?
Wem soll ich denn jetzt glauben ?

anbarra hat folgendes geschrieben:

um die diskussion nicht wieder zu beginnen: mir gehts ned darum die arbeit zu kritisieren, die ich selber nicht mal in 5% machen könnte... aber ich hab halt eine sache erkannt die meines gefühls nach nicht stimmt, und dafür eine begründung will, anstattdessen höre ich dass "eh alles passt"

Wo bitte habe ich das so gesagt ?
Wenn du dir immer nur einzelne Sätze aus meiner Argumentation rausgreifst, dann brauch ich hier nicht weiter meinen Senf dazu geben.

Ich habe bereits mehrmals dargestellt, dass RBR zwar eine hervorragende Simulation ist, aber die Realität auch durch den teuersten Simulator nicht nachgebildet werden kann.

Warum wohl machen die in der F.1 noch Testfahrten, obwohl sie ja mit ihren durchgestylten und durchgerechneten Neuteilen an die Strecke reisen und davon überzeugt sind, jetzt aufgeholt zu haben, es sich dann aber häufig als Rohrkrepierer rausstellt ?

Und ein F.1 Simulator ist nochmal eine ganz andere Hausnummer als unsere Sim für Hausfrauen.
Nur so als Beispiel.

Das du deine Zeitunterschiede mit den absoluten Spitzenfahrern Loeb/Ogier vergleichst, ist vor diesem Hintergrund dann doch etwas lächerlich, sorry.

_________________
Yes We Can ... Make RBR Great Again
----------------------------------------
Worker bees can leave
Even drones can fly away
The queen is their slave
----------------------------------------
In the end, the universe will be all alone.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
M3 Lou
Racer
Racer


Offline
Alter: 58

Anmeldungsdatum: 27.03.2012
Beiträge: 317
Bilder im Album: 16
Wohnort: Saarland

 BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2014 10:07    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

Hausfrauen und Senf - das paßt doch wink

Ich will mehr Senf biggrin (Von einer Biene ? )

Keep on working

M3 Lou

_________________
www.henna-racing.de
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Persönliches Foto Album
Lamda
GVRC-Moderator
GVRC-Moderator


Offline
Alter: 41

Anmeldungsdatum: 12.10.2007
Beiträge: 10116
Bilder im Album: 35
Bilder in P. Galerie: 2
Lamda's P. Galerie
Wohnort: Südhessen

 BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2014 11:21    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

Zitat:
Der Vergleich zweier Fahrer alleine hat aber keine statistische Relevanz.
in diesem Fall Schon, da sie beide ein Jahr zuvor auf identischem niveau gefahren sind, beide im Werksteam untergebracht und beide entsprechende permanente praxis zwischen den WM Läufen abspulen.
mit diesem Backround ist die wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass bei dem aufeinandertreffen die fahrzeuge selbst am limit bewegt worden sind.

Zitat:
WBK hat doch auch einen interessanten Vergleich aus der Tasche gezaubert, ja wo liegt denn jetzt die "Wahrheit" ?
bei lokalen rallys findest du keine (auch nicht in tschechien) werksteams und es wird schwer fallen eine aussage zu treffen wer da tatsächlich das auto am limit bewegen kann oder wer nur pay to win fahrer mit dickem auto ist. gerade die wrc fahrer können sich es finanzell gar nicht leisten permanent zu trainieren und jedes event mitzunehmen


Zitat:
Gib mir halt ein paar Tipps aus deinem überreichen Ingenieurserfahrungsschatz, wie ich das hätte besser machen können.

das kann wohl keiner der sich hier im Forum rumtreibt. trotzdem gibst du selbst zu, dass man nicht alle (auch deutliche) einflüsse in RBR simulieren kann. einen ausgleich dafür willst du aber auch nicht schaffen. wer tatsächlich virtuell interessiert ist die realität nachzustellen wird sicher nicht jammern wenn hinten raus realitätsvergleichbares rauskommt
sicher will keiner einen WRC der 2s von 0auf 100 braucht, das hat auch niemand gesagt (würde ja auch bedeuten, dass du nur in der lage bist einen WRC zu ändern). es steht hier einfach nur die relation zwischen den fahrzeugklassen im raum. wenn die halbwegs mit der realität stimmen und auch zwischen den klassen (prozentual ) die abstände bei RBR rauskommen wird sich keiner beschwehren (können), dass der abstand nicht auf die zentel sekunde stimmt

auch wenn wenn man jetzt nicht statistisch gesehen einen perfekten vergleich machen kann, ergibt sich aus dem was man hat und der menge der vergleichsmöglichkeiten eine deutliche tendenz

bei dem Vergleich von WRC/N4/R4/S2000 ergibt sich eine deutliche diskrepanz. WRC ist als referenzwert genommen und alle anderen im abstand zur referenz:

WRC 0
R4 +0,45s/km (real etwa +1,6s/km)
N4 +0,8s/km (real etwa +3s/km)
S2000 +0,8s/km (real etwa +1,5 s/km)

daraus kann man 2 dinge feststellen
1. im vergleich ist RBR dichter beieinander, die differenz zum WRC deutlich kleiner
2. unabhängig zum Punkt 1, das verhältnis zwischen N4/r4 zum S2000 passt überhaupt nicht. entweder ist N4/r4 zu schnell oder S2000 zu langsam

real ist ein N4 niemals mit einem S2000 gleichsetzbar es sei denn es handelt sich um extrem schnelle strecken wo der N4 seine höhere endgeschwindigkeit ausnutzen kann (was bei meinen teststrecken nicht der fall war)
real ist der R4 leicht schwächer als der S2000, hier deutlich stärker

mag sein dass nach den technischen möglichkeiten alles richtig gemacht wurde, dann gibt es aber wenigstens eine sache die dafür sorgt, dass der N4/R4 oder der S2000 nicht so gut simuliert wird. das Bewegungsverhalten besonders beim N4/R4 passt ja (obwohl ich denke er könnte sich noch träger um die ecken bewegen)
Es würde sich ja keiner einen 250.000€ S2000 kaufen, wenn er mit einem 120.000€ N4 gleichschnell sein kann.

Bei den beschlunigungswerten würde ich dich bitten nocheinmal nach zu prüfen, so pi mal auge sah es für mich aus als ob der wrc knapp über 4s von 0 auf 100 braucht, weiterhin der R4 etwa gleichschnell beschleunigt ( konnte aber zum R4 keine realen beschleunigungswerte finden )


den unterschied wird am ende das sein, dass virtuell das naturliche fahrzeugaufkommen innerhalb einer division nicht zustande kommt, da auch ein virtueller fahrer primär gewinnen will und somit zu dem deutlich stärkeren R4 greifen wird anstatt zu dem eigentlich leicht stärkeren S2000.

weiterhin wird es dann wieder öde weil etwas bessere fahrer mit schlechteren autos alles deutlich bügeln können was mit differenzabständen die real gefahren werden deutlich geringer ausfallen würde. weiterhin machen dann schon fast klasseneinteilungen kaum noch sinn, wenn ich nach 90km mit gleichem fahrkönnen nur 36s hinter einem wrc liege statt 2:40

den besten vergleich um möglichst viele real-virtuell unterschiede zu verkleinern wäre man nimmt eine (real) shakedown strecke und eine von der charakteristik vergleichbare RBR strecke (so als idee)
-länge etwa gleich (so etwa 4km), temperaturprobleme spielen eher keine rolle
-quasi auch real hotlappen da hier auch teilweise bis zu 10mal über die strecke geprügelt wird
-streckenkentnis und untergrundkenntnis spielt keine rolle

_________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

--------------------------
www.germangarage.de
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
WBK
Profi - Racer
Profi - Racer


Offline
Alter: 20

Anmeldungsdatum: 28.04.2014
Beiträge: 504
Bilder im Album: 3
Wohnort: Bayreuth

 BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2014 12:18    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

Ich hab noch einen interessanten Vergleich gefunden.
Tomáš Kurka hat bei der 2014er Rally Agropa im Mini WRC nur einen 1 km/h schnelleren Schnitt gefahren als 2013 im R4-Evo. Gleiche Prüfung, selbe Bedingungen.
Das zeigt, dass ein nicht allzu erfahrener Fahrer mit einem schnelleren Fahrzeug nicht unbedingt viel schneller sein muss, wobei natürlich auch die Probleme, die Lamda genannt hat, eine Rolle spielen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Persönliches Foto Album
Prill
Profi - Racer
Profi - Racer


Offline
Alter: 47

Anmeldungsdatum: 06.01.2013
Beiträge: 759
Bilder im Album: 10
Bilder in P. Galerie: 3
Prill's P. Galerie
Wohnort: Tianjin / China

 BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2014 13:12    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

Jetzt gebe ich meinen Senf auch mal dazu ....

Die WRC Teams sind Werkteams, ansonsten sollte man evtl. mal einen Prokop im WRC zum Vergleich mit den WRC 2 Fahrern messen ( alles keine Werkteams!).
Sind die von Euch angegebenen Abstände immer noch identisch?

Nur mal als Hinweis.

P.S.

Und Loeb will die Monte 2015 nur bestreiten wenn er auch das absolut neuste Reifenmaterial bekommt, da er sonst befürchtet nicht wirklich konkurrenzfähig zu sein ....
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
anbarra
Race Champion
Race Champion


Offline
Alter: 25

Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 1397
Bilder im Album: 3
Wohnort: wien

 BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2014 17:39    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

WBK hat folgendes geschrieben:
Ich hab noch einen interessanten Vergleich gefunden.
Tomáš Kurka hat bei der 2014er Rally Agropa im Mini WRC nur einen 1 km/h schnelleren Schnitt gefahren als 2013 im R4-Evo. Gleiche Prüfung, selbe Bedingungen.
Das zeigt, dass ein nicht allzu erfahrener Fahrer mit einem schnelleren Fahrzeug nicht unbedingt viel schneller sein muss, wobei natürlich auch die Probleme, die Lamda genannt hat, eine Rolle spielen.


Vergiss es, vergleiche lieber nur die topfahrer in der WRC/ERC. die nationalfahrer haben viel zu viele formschwankungen, bzw materialungleichheiten. vergiss nicht dass der mini nicht das gelungenste wrc auto war, obwohl es ein paar gute leistungen erbrachte. kundenautos sind oft bisschen sparsamer ausgestattet im vergleich zu werksautos, bzw perfekt vorbereiteten wägen

Lamda hat es super auf den punkt gebracht smile

Und vergleiche sind nötig, weil man dadurch zur perfektion kommt

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=6THmAegLifY
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
bombus
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 67

Anmeldungsdatum: 08.11.2009
Beiträge: 2014
Bilder im Album: 223
Bilder in P. Galerie: 100
bombus's P. Galerie
Wohnort: Thüringen

 BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2014 18:46    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

Perfektion,
niemand bezweifelt das, jeder strebt danach, auf seine Art und Weise und auf seinem Neveau!!
Aber ist RBR nicht auch nur ein Spiel, wo man sich austoben kann, Freude hat und dabei auch noch Freunde findet, keine Konkurrenten oder Gegner!!??? Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes ?

_________________
Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
anbarra
Race Champion
Race Champion


Offline
Alter: 25

Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 1397
Bilder im Album: 3
Wohnort: wien

 BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2014 18:55    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

Ist es nicht dumm, wenn man ein so großer Projekt wie NGP unternimmt, und dabei ein wesentliches Detail verloren geht ? smile
_________________
https://www.youtube.com/watch?v=6THmAegLifY
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
bozian
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 24

Anmeldungsdatum: 08.02.2009
Beiträge: 52
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2014 19:25    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

Ist es nicht unverschämt, jemanden der soviel Arbeit in ein so tolles Projekt steckt, als dumm zu bezeichnen?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
anbarra
Race Champion
Race Champion


Offline
Alter: 25

Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 1397
Bilder im Album: 3
Wohnort: wien

 BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2014 22:13    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

ich bezeichne nicht denjenigen als "DUMM" sondern nur die tatsache, die entsteht (also die leistungsunterschiede)

Aber immerhin: keiner hat noch gesagt, "das ist die finalste alles finalsten Versionen, ab jetzt wird nichts mehr angepasst". Warten wir einfach ab, bis alle beteiligten das letzte wort haben. schließlich hat sich das fahrverhalten immens verbessert, es steht ausser frage.

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=6THmAegLifY
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Hadi
Race Champion
Race Champion


Offline
Alter: 33

Anmeldungsdatum: 12.12.2012
Beiträge: 949
Bilder im Album: 6
Wohnort: Freistadt

 BeitragVerfasst am: Fr Nov 28, 2014 02:26    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

Muss jetzt auch meinen senf dazu geben.

Hab in den letzten tagen ausführlich getestet und muss leider auch sagen das R4 zu schnell ist.

Hab auf einigen strecken den unterschied zwischen R4, S2000 und R5 getestet und war mit dem R4 immer schneller.

Wobei ich mit dem R4 immer nur minimal schneller war.

Subaru N15 R4 vs. Fiesta R5, natürlich einige male probiert und war mit dem R4 immer schneller:
Cote 1 sec
Bisanne 2 sec
Stryckovy - Zadni 1 sec

Ausserdem finde ich das die Fahrzeuge generell zu gut bremsen, was meint ihr dazu?

Hab auch im internet nach 0-100 zeiten von R5 und R4 gesucht, leider findet man dazu gar nichts. sad
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
anbarra
Race Champion
Race Champion


Offline
Alter: 25

Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 1397
Bilder im Album: 3
Wohnort: wien

 BeitragVerfasst am: Fr Nov 28, 2014 09:55    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

meine beschleunigungswerte waren ca. 3.8 fürn WRC, 4.5 für R4 - beide male mittleres getriebe.

auf sorica war ich in ersten durchläufen in allen (!) innerhalb von 2 sekunden

sprich:

DS3 WRC: 8.22
Impreza: 8.24
Fiesta R5: 8.23

ja, wenn man eine stage fahrt die man lang nicht gesehen hat macht man ein paar fehler, verbaut da und da was, aber dass man mit dem WRC gleich schnell wie mit nem R4 ist? in der tat muss ich da nach Lamdas Daten um zwischen 1.5-2.5skm zu langsam fahren... aber dann wäre ich ein anderer fahrer

nach 3 durchfahrten mehr (wobei ab hälfte je nur einmal mit jeweiligen autos) bis ich mit dem DS3 auf 8.13 heruntergekommen. ist aber nur dank besserer linie und allgemein mehr pushen. mit dem impreza wäre denke ich 8.18-19, was immernoch 0.3s/km macht

ALso stellt euch vor... auf Schotterprüfungen hätte so ein Al-Attiyah oder Bertelli in nem DS3 R5 locker die gesamtführung erobert... denn er verliert wagenbedingt nur ca. 0.4-5s/km, also das ist ungefähr der unterschied, der durch "staubsaugen" entsteht... so ein vorne fahrender Ogier in nem WRC hätte einen klaren nachteil gegenüber einem guten fahrer von WRC2

Edith: Hadi, ich hab es so gemacht:
https://www.youtube.com/watch?v=_nzXNFoH10Y
man sieht da gerade noch die nadel beim beschleunigen, ich bin da auf nen wert von ca 4.5 gekommen. sollte also passen.

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=6THmAegLifY
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
WorkerBee
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 50

Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 4858
Bilder im Album: 29
Bilder in P. Galerie: 27
WorkerBee's P. Galerie
Wohnort: Lummerland

 BeitragVerfasst am: Fr Nov 28, 2014 20:42    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

Leute, eure Vergleichszeiten WRC/R4 kauf ich euch so nicht ab.

Der R4 hat im Vergleich zum WRC 100kg mehr auf den Rippen, das sind pi mal Auge 7%.

Sieht man sich die Drehmomentverläufe und Getriebeübersetzungen dazu an, dann schiebt der WRC in etwa genauso wie ein R4 an (=effektives Drehmoment an den Rädern).

Der WRC hat das bessere Aero-Kit, und pappt damit besser auf der Straße.

Somit wird der WRC besser bremsen und auch generell agiler sein, sowie aufgrund der Downforce schneller um die Kurve kommen.
Irgendwo müssen sich ja auch die 7% Unterschied im Gewicht manifestieren.

Wirft man das alles in einen Topf, dann werden bei ca. 8 Minuten Fahrzeit ganz bestimmt nicht nur 2 Sekunden Unterschied bei rauskommen.

Ist schon DUMM, wenn man die Vorteile eines Fahrzeugs nicht umsetzen kann und als Ausrede dann den DUMMen Physics-Ersteller vorschiebt. wink

_________________
Yes We Can ... Make RBR Great Again
----------------------------------------
Worker bees can leave
Even drones can fly away
The queen is their slave
----------------------------------------
In the end, the universe will be all alone.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Hadi
Race Champion
Race Champion


Offline
Alter: 33

Anmeldungsdatum: 12.12.2012
Beiträge: 949
Bilder im Album: 6
Wohnort: Freistadt

 BeitragVerfasst am: Fr Nov 28, 2014 23:16    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

Hier hat niemand gesagt das der physics ersteller dumm ist.

Wie schauts mit S2000/R5 vs. R4 aus?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
anbarra
Race Champion
Race Champion


Offline
Alter: 25

Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 1397
Bilder im Album: 3
Wohnort: wien

 BeitragVerfasst am: Sa Nov 29, 2014 00:39    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

So stark testen werd ich auch nicht, da ich immer ein setup erstellen muss biggrin

ich bezeichne nicht den ersteller als dumm, nur die situation

aber wenn man mal mit nem wrc nicht den besten ritt hat, sich selber dafür aber im nächsten lauf mit nem R4 überbietet... angenommen man kennt schon die ecken und kanten des spiels und der prüfung

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=6THmAegLifY
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
WorkerBee
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 50

Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 4858
Bilder im Album: 29
Bilder in P. Galerie: 27
WorkerBee's P. Galerie
Wohnort: Lummerland

 BeitragVerfasst am: Sa Nov 29, 2014 08:08    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

Vielleicht sind die NGP Fahrzeuge ja so gut und nah an der Realität, dass nur Spitzenfahrer solche Zeitunterschiede rausfahren können ?!

Vergleiche aus regionalen Meisterschaften oder Rallyes werden von euch ja auch mit fragwürdigen Argumenten gebügelt und als Scharlatanerie abgetan (sinngemäß).

Da heißt es dann plötzlich, die Amateure hätten ja zu starke Formschwankungen.
Ihr (Amateure) etwa nicht ?
Stellt ihr euch ernsthaft auf einen Sockel mit Ogier/Loeb ?

Ich ziehe mal einen Vergleich mit Tennis, im TV sieht das doch gar nicht so schwer aus, einen Aufschlag von Federer zu retournieren.
Brauchst doch nur den Schläger hinzuhalten.
Stellt euch doch mal zu ihm auf den Platz, und ihr werdet noch nicht mal den Ball sehen ... wink
Was ich damit sagen will, Vergleiche zwischen Weltklasse und Amateuren hinken in jeder Sportart gewaltig.

Jedenfalls sind eure 2 bis 3 Tests statistisch nicht aussagekräftig, so oder so.
Sie zeigen nur, dass es zeitliche Unterschiede gibt, diese aber nicht in der vorgeblich realistischen Größenordnung liegen.

Bleibt nur eine vernünftige Möglichkeit:
Ein paar Meisterschaften damit austragen, und hoffen, dass genug Aliens mitfahren, die einen WRC, oder generell alle Autos, zu 100% ausreizen.

_________________
Yes We Can ... Make RBR Great Again
----------------------------------------
Worker bees can leave
Even drones can fly away
The queen is their slave
----------------------------------------
In the end, the universe will be all alone.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Prill
Profi - Racer
Profi - Racer


Offline
Alter: 47

Anmeldungsdatum: 06.01.2013
Beiträge: 759
Bilder im Album: 10
Bilder in P. Galerie: 3
Prill's P. Galerie
Wohnort: Tianjin / China

 BeitragVerfasst am: Sa Nov 29, 2014 10:32    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

Ich stelle mal eine völlig verrückte Gegenthese auf ...

Wenn ich fahre, ist es fast egal welches Fahrzeug.
Die Unterschiede werden minimal sein, schneller geht es halt nicht.

Wenn ich also zu dieser Statistik auch was beitrage, dann sind alle Fahrzeuge über der untersten Klasse einfach zu langsam biggrin
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
bombus
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 67

Anmeldungsdatum: 08.11.2009
Beiträge: 2014
Bilder im Album: 223
Bilder in P. Galerie: 100
bombus's P. Galerie
Wohnort: Thüringen

 BeitragVerfasst am: Sa Nov 29, 2014 11:01    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

Prill hat folgendes geschrieben:

Wenn ich fahre, ist es fast egal welches Fahrzeug.
Die Unterschiede werden minimal sein, schneller geht es halt nicht.
biggrin

Geht mir auch so, die Autos sind halt alle zu schnell für mich!! Rolling Eyes Embarassed cry biggrin
Vor längerer Zeit hat mal jemand aus dem Forum gesagt, ich solle doch lieber ein Fahrrad nehmen, ist mir aber zu anstregent!! biggrin

_________________
Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Lamda
GVRC-Moderator
GVRC-Moderator


Offline
Alter: 41

Anmeldungsdatum: 12.10.2007
Beiträge: 10116
Bilder im Album: 35
Bilder in P. Galerie: 2
Lamda's P. Galerie
Wohnort: Südhessen

 BeitragVerfasst am: Sa Nov 29, 2014 11:30    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

Zitat:
mit fragwürdigen Argumenten
welche sind denn jetzt fragwürdig?

Zitat:

als Scharlatanerie abgetan

hat niemand so gesagt, nicht mal so ähnlich, es ist begründet mit viel mehr unbekannten, die nicht einzuschätzen sind.

Zitat:
Da heißt es dann plötzlich, die Amateure hätten ja zu starke Formschwankungen.
Ihr (Amateure) etwa nicht ?
sicher hat jeder von uns Formschwankungen, aber virtuell ist es eben möglich sofort zu erkennen, dass die formkurve tief ist. (gleiche strecke, gleiches wetter, gleiches auto -> zeitvergleich) die wiederholbarkeit ist ungleich höher und somit auch die statistische streuung geringer

Zitat:
Stellt ihr euch ernsthaft auf einen Sockel mit Ogier/Loeb


du hast es noch nicht verstanden, warum Ogier/Loeb vergleich. die beiden hatten ein fast gleiches Leistungsniveau und backround so dass viele randparameter deutlich geringer sind als bei allen anderen vergleichen. weiterhin hatte Ogier dieses Jahr sicher mehr training und testkilometer auf dem buckel als loeb. man kann also davon ausgehen, dass hier die unsicherheitskomponente Fahrer (formkurve, fahrvermögen etc) geringer ist als bei allen anderen vergleichen.
natürlich nützt dieser vergleich nichts, wenn man nicht auch etwas über den tellerand schaut und die tendenz bei anderen Rallys beobachtet.

Zitat:
Jedenfalls sind eure 2 bis 3 Tests statistisch nicht aussagekräftig, so oder so.
Sie zeigen nur, dass es zeitliche Unterschiede gibt, diese aber nicht in der vorgeblich realistischen Größenordnung liegen.


da eine gewisse eingrenzung und wiederholbarkeit gegeben ist, kann man schon eine aussage treffen in welchem Rahmen es liegen müsste. da es trotzdem genug unsicherheitsfaktioren gibt wird sich keiner um jedes zentel streiten, wir reden hier aber vom 75% besseren in bezug auf die differenz beim ist soll vergleich ( 50% besser wenn man nur den fakt R4 etwa gleichstark S2000 hernimmt und das vergleicht).
was bei dir die alarmglocken klingen lassen müsste ist, das virtuell sowohl aliens als auch nicht aliens erst mal zu dem schluss kommen, N4/R4 sind zu stark oder S2000 sind zu schwach einzuschätzen.
bedeutet nach deiner logik entweder alle testfahrer Fahrer können entweder nicht mit S2000 oder nicht mit N4/R4 umgehen. der andere fall, dass entweder alle S2000 fahrer nichts können oder alle R4/N4 super stark und fähig sind.
das ganze ist jetzt unabhängig von einem vergleich der tatsächlichen zeitdifferenz zwischen wrc und den anderen autos

die zeitdifferenz selbst ist noch ein anderes thema was davon unabhängig betrachtet werden sollte. aber auch hier ist die wahrscheinlichkeit hoch, dass 50% unterschied bei 2000 und 75% unterschied (besser) bei N4/R4
nicht richtig sein können. ich denke selbst bei einer differenz von 20% zur realität würde hier keiner etwas zu meckern haben, wenn die reihenfolge der klassen eingehalten wird.

Zitat:
Bleibt nur eine vernünftige Möglichkeit:
Ein paar Meisterschaften damit austragen, und hoffen, dass genug Aliens mitfahren, die einen WRC, oder generell alle Autos, zu 100% ausreizen.
was würde das an deiner Meinung ändern, da du einen realvergleich sowiso nicht zulässt ? einen vergleich zwischen VDRM fahrern ist genau so wie ein vergleich zwischen regional rally fahrern. du hast keinen einblick wie viel wer trainiert und ob die vom fahrerischen können auf gleichem niveau fahren etc.. die streuung durch unsicherheiten (es sei denn es kristaliesieren sich gleichstarke fahrer raus, die dann im 2. jahr in unterschiedlichen klassen fahren)
_________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

--------------------------
www.germangarage.de
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
anbarra
Race Champion
Race Champion


Offline
Alter: 25

Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beiträge: 1397
Bilder im Album: 3
Wohnort: wien

 BeitragVerfasst am: Sa Nov 29, 2014 11:45    Titel: Testzeiten NGP Antworten mit Zitat Back to top

WorkerBee hat folgendes geschrieben:
Vielleicht sind die NGP Fahrzeuge ja so gut und nah an der Realität, dass nur Spitzenfahrer solche Zeitunterschiede rausfahren können ?!

Vergleiche aus regionalen Meisterschaften oder Rallyes werden von euch ja auch mit fragwürdigen Argumenten gebügelt und als Scharlatanerie abgetan (sinngemäß).

Da heißt es dann plötzlich, die Amateure hätten ja zu starke Formschwankungen.
Ihr (Amateure) etwa nicht ?
Stellt ihr euch ernsthaft auf einen Sockel mit Ogier/Loeb ?

Ich ziehe mal einen Vergleich mit Tennis, im TV sieht das doch gar nicht so schwer aus, einen Aufschlag von Federer zu retournieren.
Brauchst doch nur den Schläger hinzuhalten.
Stellt euch doch mal zu ihm auf den Platz, und ihr werdet noch nicht mal den Ball sehen ... wink
Was ich damit sagen will, Vergleiche zwischen Weltklasse und Amateuren hinken in jeder Sportart gewaltig.

Jedenfalls sind eure 2 bis 3 Tests statistisch nicht aussagekräftig, so oder so.
Sie zeigen nur, dass es zeitliche Unterschiede gibt, diese aber nicht in der vorgeblich realistischen Größenordnung liegen.

Bleibt nur eine vernünftige Möglichkeit:
Ein paar Meisterschaften damit austragen, und hoffen, dass genug Aliens mitfahren, die einen WRC, oder generell alle Autos, zu 100% ausreizen.


Nach 7 Jahren und ein paar guten Resultaten bin ich wohl immernoch Mittelfeldfahrer... mit Tendenz nach hinten

Meine Vergleiche bezogen sich auf Realität, vor allem auf die Saison 2012 wo Ogier einen S2000 fuhr, teilweise kann man Kubica in nem RRC auf Asphalt auch als Bezug nehmen

Amateure haben Schwankungen da sie nicht oft fahren, manchmal stresst der Sponsor, Familie, etc. Profifahrer habens anders, die haben keinen Mangel an Tests und eine Profitruppe hinter sich. Wir, RBR'ler haben so viel Fahrmöglichkeiten dass wir und nach einem Jahr zocken schon nimmer Amateure bezeichnen können. Angenommenm, wir konzentrieren uns am meisten aufs fahren und besser werden.

Ja, wenn jemand 5-6 Weltrekorde, dazu noch in verschiedenen Klassen hat, dazu noch nicht unbedingt in jeder (für ihn wichtigen) Rallye abfliegt, kann man so ein Ogier/Loeb vergleich machen

Auf meinen Onboards schaut es auch easy aus, ein Weltrekord zu fahren. Wenn ich es selber anschaue denk ich mir "wieso fahr ich doch nicht NOCH schneller". das ist aber beim fahren anders, aber ich kann es, weil ich es eben geübt habe. Natürlich, könnte sein dass so ein Ogier oder Loeb im RBR vielleicht weitere Zehntel finden würde, aber sie werden keine 2-3 sekunden finden dort wo schon seit 3 jahren ein weltrekord ist.
Vergessen wir nicht, dass RBR vor allem sehr begabte Fahrer anzieht, die keine Möglichkeiten für echtes Rallyefahren haben. Würde man ihnen Geld und Sponsoren geben, gäbe es keine Loeb und Ogier Dominanz wink
Anmerkung: Robert Kubica zockte RBR zwischen 2008 und 2010 (polnisches Forum weiß es, durch Bekanntschaften dort efrahrste vielleicht mehr Detais), konnte auf Asphalt immer Topzeiten erringen, aber nie Weltrekorde. Mateusz Lisowski (dieses Jahr GT-Weltmeister) hat auf Hradeks, Bisanne, Cote etc. in S2000 auf Anhieb irgendwo 3 sekunden gefunden, das aber mit 120%-Fahrt die er selber in einer kompletten Rallye nienmals zusammengebracht hat. Der Unterschied besteht darin, ein Realfahrer kann schon alles bevor er das Spiel installiert. Außerdem ein Formel 1 Fahrer wird schneller erkennen wo er Zeit findet, als jemand der ein Potential hat gut zu werden, aber immernoch lernen muss. Und ich wette, gebe ich als nächstes dem Ogier die NGP-Autos zu testen, als Vergleich Polo/Fabia, könnte er sagen wie real die sind, aber der fährt auch nix anderes raus, als einen Delta-0.5-6skm. Außer der fahrt mit Fabia absichtlich langsamer...

den 2x-Durchfahren-Test auf Sorica hab ich absichtlich gemacht um zu schauen wie es so aussieht wenn man die Autos sagen wir... nur so auf Anhieb fahrt, aber trotzdem nciht langsam, so eine Art 85-90%. 2 Sekunden unterschied war das Resultat, gestern nach so 4-5x fahren: WRC 8:13 vs. R4 8:19

Ich würde NOCH keine Meisterschaft damit austragen, du hörst ja gerade von Spitzen-. Mittelklasse- und Oberuntermittelklasse- (was auch immer... ein paar Leute haben es HIER bestätigt) Fahrern dass das Fahren passt, aber die Performace keinen Sinn ergibt... Alleine finanziell is es Quatsch, wenn 120.000€ schneller sind als 200.000€. Ich würd mich wundern dass dann plötzlich in einer Meisterschaft die Unterschiede kleiner sind

Merkregel: Wenn einer paar gute Jahre das Spiel spielt, seine eigene Fahrt (Linie, Bremspunkte, Driftwinkel, Reifenabnutzung, Lastwechsel...) oft analysiert, versucht immer besser zu werden, und liefert sogar paar unschlechte Resultate... wennst ihm behauptest er wäre immernoch ein Amateur dann bringste ihn auf die Palme biggrin

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=6THmAegLifY
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Virtual Racers Community Foren-Übersicht -> Richard Burns Rally -> Next Generation Physics Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 3 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Cobalt 2.0 phpBB theme/template by Jakob Persson.
Copyright © 2002-2004 Jakob Persson

Modifieds: 2004-2006 by Adi

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group


Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 112092