German Virtual Racers Community Portal
German Virtual Racers Community Foren-Übersicht

VDRM als offizielle Meisterschaft?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Virtual Racers Community Foren-Übersicht -> Virtuelle Deutsche Rallye Meisterschaft -> Vorschläge
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Der_Ausm_Woid
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 20

Anmeldungsdatum: 20.03.2019
Beiträge: 12
Bilder im Album: 0
Wohnort: Deggendorf

 BeitragVerfasst am: Do Mai 02, 2019 20:28    Titel: VDRM als offizielle Meisterschaft? Antworten mit Zitat Back to top

Hallo Zusammen,

seit Oktober 2018 ist Sim-Racing eine durch den DMSB anerkannte Motorsportdisziplin. Und so ist für die zweite Jahreshälfte 2019 nun eine durch den DMSB sanktionierte Rennserie(n) geplant, die offiziellen Infos dazu sind allerdings noch rar gesät.
Der ADAC wiederum veranstaltet bereits seit Kurzem in Zusammenarbeit mit Simracing Deutschland einen eigenen Rookiecup sowie eine Langstreckenserie.
In der ADAC Rookie Series 2019 fahren alle Teilnehmer auf identischem Material, hier einem BMW 235i auf drei Veranstaltungen auf je unterschiedlichen Strecken.
Die ADAC Endurance Series2019 läuft über nur zwei Veranstaltung, als Fahrzeug ist der Porsche 911 RSR 2017 GTE vorgeschrieben.
Bei beiden Serien, veranstaltet durch den ADAC Mittel- und Nordrhein, sind die Realen Austragungsorte Simracing-Zentren im Großraum Düsseldorf-Bonn, gefahren wird in Assetto Corsa auf dedizierten Full-Motion-Simulatoren, eine Teilnahme von Zuhause ist nicht möglich. Die Nennung erfolgt über ADAC-Ortsclubs, bei welchen man Mitglied sein muss, Meister wird die nach Punkten beste so gestellte Mannschaft.

Die mit und über diesem, unserem Forum veranstalteten Meisterschaften ziehen eine große Anzahl an Fahrern aus dem deutschsprachigen Raum und darüber hinaus an, die Veranstaltungen selbst sind durch eigene Regelwerke klar reglementiert. Über die Einhaltung dieser sowie darüber, dass alles fair und ohne Schummeleien abläuft, wacht eine eigene Aufsicht.
Die Namen dieser Serien, insbesondere der der "Virtuellen Deutschen Rallye Meisterschaft" erwecken den Eindruck gesamtdeutscher Meisterschaften, und mit "Demuth" oder "Gründauer" beispielsweiße sind auch (bekannte) Namen der deutsch(-sprachig-)en Rallyszene vertreten, welche diesen Status/Anspruch nur unterstreichen.

Hier nun meine Frage: Gab es, insbesondere seitens der Organisation der VDRM, bereits eine Anfrage an DMSB/ADAC um eine Kooperation/Unterstützung? Oder gab es gar eine solche Anfrage von diesen Verbänden?
Derartiges brächte der virtuellen Rally-Szene wohl eine gleichartige Anerkennung durch offizielle Motorsportorganisationen ein. Folglich könnten dadurch weitere Fahrer angesprochen werden, vielleicht wäre im Rahmen einer Unterstützung gar eine Entlohnung für die bisher ehrenamtlich agierenden Helfer/Leiter/Veranstalter dabei, wenn nicht auch durch Sponsoren, angelockt von größerem öffentlichen Interesse.

Für den Fall, dass eine derartige Anfrage bereits erwogen, aber dann verworfen wurde, was waren die Gründe dazu?
Befürchten die Veranstalter einen negativen Einfluss durch Organisationen, die von dieser Disziplin noch zu wenig Ahnung haben und aus diesem Unwissen heraus Entscheidungen träfen und treffen, welche eher schaden als nützen würden? Gemeint sind eine Beschneidung von Fahrzeug-/ Streckenauswahl, und eine Verkomplizierung des Nennverfahrens über Ortsclubs mit gar einer erforderlichen Nenngebühr, wie sie bereits in oben genannten Serien fällig ist, und mit etwas über 500€ pro Team nicht zu knapp ausfällt.
Wird der Umstand, dass die Simulation "Abandonware" ist, was alles eher in eine rechtliche Grauzone rückt, als Stolperstein gesehen?
Oder wird die Veranstaltungsstruktur, also dass die eigentliche die Veranstaltungen ermöglichende Software über ein tschechisches Forum verteilt und gewartet wird, welches außerdem die eigentliche Leitung in Veranstaltung und Zeitnahme übernimmt, insgesamt als dafür problematisch gesehen?

Ich freue mich auf Antworten und, vielleicht, eine Diskussion der Forumsmitglieder.

Grüße,
Sebastian

_________________
"Den kannst du super fahren. Dass meinen die Leute immer, dass der so ein Dickschiff ist."

Antwort darauf, wenn einer fragt, wie man nen Mercedes 190E im Slalom fahren kann, und so flott.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
WorkerBee
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 51

Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 5069
Bilder im Album: 29
Bilder in P. Galerie: 27
WorkerBee's P. Galerie
Wohnort: Lummerland

 BeitragVerfasst am: Fr Mai 03, 2019 20:19    Titel: VDRM als offizielle Meisterschaft? Antworten mit Zitat Back to top

Hi Sebastian,

da ich ja sonst wenig zu tun habe, versuche ich mal etwas zur Diskussion beizutragen. wink

Die eingedampfte Kurzform der Antwort auf alle Deine Fragen ist: Kommerz.

Es geht bei diesen eSports und sonstigen (Club-) Veranstaltungen nicht darum, es ein paar Nerds zu ermöglichen, sich in möglichst realistischen Simulatoren zu messen.

Das ist Kommerz in Reinform und dient nur der Promotion der entsprechenden Produkte, sei es Software oder Hardware.

Da stehen Unternehmen dahinter, die damit ihr Geld verdienen (müssen), und dafür bedarf es einer Vermarktungsmaschinerie.
An entsprechender Stelle, beispielsweise RaceDepartment und Youtube, werden hierzu Influencer und Berufstrolle engagiert und bezahlt, welche die Produkte "testen" und für absolut kaufenswert halten, wobei, damit es nicht so auffällt, ein "bisschen" verharmloste Kritik mit einfließt.

Gleichzeitig werden Beiträge zu Konkurrenzprodukten gekapert, um diese entsprechend madig zu machen.
Selbst, oder vielleicht gerade deswegen, wenn diese Konkurrenz nix kostet (NGP@RBR).

Also, (Renn-/Rallye-) Spiele werden an der verkauften Stückzahl gemessen.
Richtig Geld wird nur über grosse Stückzahlen gemacht, siehe Software, Musik oder von mir aus auch noch Bücher (das sind die Dinger, die man sich ins Regal stellen kann).

So, und hier schließt sich der Kreis.
RBR ist eigentlich schon lange gestorben, das macht keine Stückzahlen und wird gerne als Abandonware tituliert.
Und es steht auch kein Produzent/Unternehmen mehr dahinter, es zu vermarkten.

Anders bei AC, DR und wie sie alle heißen. Die Kunden werden schön über DLCs gemolken und lassen sich das Dank der Influencer und Trolle auch noch gefallen.

RBR mit seiner angestaubten Grafik fällt somit in vielerlei Hinsicht durch das Raster.
Da kann die Simulation noch so gut sein, interessiert an der Stelle keinen.

The Bee

_________________
NGP 6 - It Doesn’t Just Raise the Bar, It is the Bar!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Virtual Racers Community Foren-Übersicht -> Virtuelle Deutsche Rallye Meisterschaft -> Vorschläge Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Cobalt 2.0 phpBB theme/template by Jakob Persson.
Copyright © 2002-2004 Jakob Persson

Modifieds: 2004-2006 by Adi

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group


Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 131814