German Virtual Racers Community Portal
German Virtual Racers Community Foren-Übersicht

Zollgebühren und Einfursteuer USA

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Virtual Racers Community Foren-Übersicht -> Off Topic
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Rallyemark
VDRM/GVRC-Moderator
VDRM/GVRC-Moderator


Offline
Alter: 39

Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 5093
Bilder im Album: 68
Bilder in P. Galerie: 2
Rallyemark's P. Galerie
Wohnort: Gotha

 BeitragVerfasst am: Fr Dez 30, 2011 15:08    Titel: Zollgebühren und Einfursteuer USA Antworten mit Zitat Back to top

Hallo Leute...

Hab da mal eine kurze Frage..

Wenn man Waren aus einem nicht EU Land wie USA bestellt, kommen dann am Ende noch die Zoll und Einfuhrsteuern drauf.. Bzw die Mehrwertsteuer..

Jetzt meine Frage:

Wann und wie Zahl ich die???

Die Ware wurde vom Postboten gebracht und ich habe alles normal erhalten.. Kein Hinweis von Gebühren oder anderes.. Der Postboote hat mich unterschreiben lassen und das wars..

Muss ich nun noch damit Rechnen das etwas nach kommt?

Oder hat sich die Sache erledigt für mich?

mfg Mark

_________________
-------------------------------------------------------
Athlon 64 X2 5400+
4 GB Ram
GeForce GTX 260
Win Xp
-------------------------------------------------------
MacBook Pro - 13 Zoll - OS X 10.7 Lion
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Lm@nn
Chefmechaniker
Chefmechaniker


Offline
Alter: 31

Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beiträge: 170
Bilder im Album: 0
Wohnort: Zwickau

 BeitragVerfasst am: Fr Dez 30, 2011 15:14    Titel: Zollgebühren und Einfursteuer USA Antworten mit Zitat Back to top

na dann is das Ding schon durch....?!

meistens wird es verzollt wenn es beim Zollamt landet, aber ganz ehrlich wie und wann sowas ins Zoolamt gelangt kann ich dir auch nicht sagen?!

_________________
Besucht mal unser Hompage www.bs-rallyeteam.de
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
ZED
Profi - Racer
Profi - Racer


Offline
Alter: 38

Anmeldungsdatum: 27.06.2010
Beiträge: 676
Bilder im Album: 24
Bilder in P. Galerie: 7
ZED's P. Galerie
Wohnort: Schöneck/Vogtland

 BeitragVerfasst am: Fr Dez 30, 2011 15:21    Titel: Zollgebühren und Einfursteuer USA Antworten mit Zitat Back to top

Hi Mark,

du hast eine Zollfreie Einfuhrgrenze von 430€.Es waren mal 175 die sind aber glaub ich vor 2 Jahren erhöht wurden.Hab schon viele Autoteile von den USA bestelt.Lamdasonde z.B. für meinen Skoda.

Bei den CZ 190€ in Deutschland 180€ und bei den Amis 29€ (?).Aber alles Original VW Lamdasonden.Wo ich die einbauen lassen hab,hat sich mein Skoda Autohaus auch gewundert darüber,aber sie müssen ja machen und sie halten jetzt schon 3 Jahre alle beide.Habe damals üngefähr mit Shipping 78€ (?) für die vordere und hintere bezahlt.Übrigens das sind Dollar.Jens R. müsste die Teilenummern aus dem FF kennen als Skoda Bastler.

(?) bedeutet weis den Umrechnungskurs damals nicht mehr



Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Foto Album
Rallyemark
VDRM/GVRC-Moderator
VDRM/GVRC-Moderator


Offline
Alter: 39

Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 5093
Bilder im Album: 68
Bilder in P. Galerie: 2
Rallyemark's P. Galerie
Wohnort: Gotha

 BeitragVerfasst am: Fr Dez 30, 2011 15:44    Titel: Zollgebühren und Einfursteuer USA Antworten mit Zitat Back to top

ZED hat folgendes geschrieben:
Hi Mark,

du hast eine Zollfreie Einfuhrgrenze von 430€.Es waren mal 175 die sind aber glaub ich vor 2 Jahren erhöht wurden.Hab schon viele Autoteile von den USA bestelt.Lamdasonde z.B. für meinen Skoda.

Bei den CZ 190€ in Deutschland 180€ und bei den Amis 29€ (?).Aber alles Original VW Lamdasonden.Wo ich die einbauen lassen hab,hat sich mein Skoda Autohaus auch gewundert darüber,aber sie müssen ja machen und sie halten jetzt schon 3 Jahre alle beide.Habe damals üngefähr mit Shipping 78€ (?) für die vordere und hintere bezahlt.Übrigens das sind Dollar.Jens R. müsste die Teilenummern aus dem FF kennen als Skoda Bastler.

(?) bedeutet weis den Umrechnungskurs damals nicht mehr



Klicke auf das Bild um das Bild in der Originalgröße zu öffnen.



Ich dachte das gilt nur für Waren die du mitbringst..

Da ich aber bestellt habe Online, ist mir das nicht so klar.. Normal liegt die Grenze doch bei 22 Euro.. Alles was drüber ist aus den USA wird verzollt und Versteuert noch.. Änderung glaub ich Ende 2010..

Bin mir aber nicht sicher, das ist mein Problem lach..


Edit: Siehe hier.. Bestimmungen für die USA für den Zoll bzw Einfuhr


Doppel Edit: Warenwert: über 150 Euro
Übersteigt der Warenwert 150,- Euro, so sind die Waren nicht mehr Zollfrei und es ist neben der Mehrwertsteuer noch zusätzlich ein prozentualer Zollsatz auf den Wert der Kaufpreises zu bezahlen. Der Zollsatz variiert in Abhängigkeit von den Produkten. Es sind jedoch nicht auf alle Produkte auch Zölle zu zahlen, vieles ist Einfuhrfrei..


Ja aber ich finde keine Liste ob das was ich habe auch Zollfrei war ^^

_________________
-------------------------------------------------------
Athlon 64 X2 5400+
4 GB Ram
GeForce GTX 260
Win Xp
-------------------------------------------------------
MacBook Pro - 13 Zoll - OS X 10.7 Lion
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
BigHorst
Chefmechaniker
Chefmechaniker


Offline
Alter: 49

Anmeldungsdatum: 29.01.2010
Beiträge: 194
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Fr Dez 30, 2011 16:36    Titel: Zollgebühren und Einfursteuer USA Antworten mit Zitat Back to top

ich hatte mir Amerika ein paar Teile bestellt und durfte diese dann direkt beim Zoll abholen, Paket aufmachen erklären was das sei, überlegen wie dies in den Zollunterlagen deklariert werden kann, Warenwert inkl. Transport war 94,- Dollar.
Da durfte ich dann nochmal 19% drauflegen.
Billiger ist es wenn man es sich selbst direkt aus Amerika direkt im Flieger mitbringt.

Sehr skuriles Volk was dort arbeitet...biggrin
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Rallyemark
VDRM/GVRC-Moderator
VDRM/GVRC-Moderator


Offline
Alter: 39

Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 5093
Bilder im Album: 68
Bilder in P. Galerie: 2
Rallyemark's P. Galerie
Wohnort: Gotha

 BeitragVerfasst am: Fr Dez 30, 2011 16:49    Titel: Zollgebühren und Einfursteuer USA Antworten mit Zitat Back to top

Ich sag ja, die Freimenge beim selber Reisen mit Einfuhr beträgt 430 Euro..

Bei Bestellungen Online sieht das anders aus..

Nu stellt sich mir die Frage ob ich nochmal Post bekomme vom Deutschen Zoll jetzt für die zusätzlichen Gebühren oder nicht..

Meine Adresse haben sie ja lach..

mfg

_________________
-------------------------------------------------------
Athlon 64 X2 5400+
4 GB Ram
GeForce GTX 260
Win Xp
-------------------------------------------------------
MacBook Pro - 13 Zoll - OS X 10.7 Lion
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Ignatius
GTR/L - Moderator
GTR/L - Moderator


Offline
Alter: 53

Anmeldungsdatum: 03.12.2004
Beiträge: 2584
Bilder im Album: 8
Wohnort: Bonn

 BeitragVerfasst am: Fr Dez 30, 2011 17:02    Titel: Zollgebühren und Einfursteuer USA Antworten mit Zitat Back to top

Die Einfuhrgrenze wurde angehoben, dass ist richtig. Falls das über die Post lief, wird die Sendung normalerweise für dich gestellt. Ist die Sendung dann zollpflichtig, wird das entweder direkt bei der Auslieferung kassiert oder Du musst selbst zum Zollamt und dort Dein Paket abholen. Normalerweise ist die Sache für Dich durch.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
BigHorst
Chefmechaniker
Chefmechaniker


Offline
Alter: 49

Anmeldungsdatum: 29.01.2010
Beiträge: 194
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Fr Dez 30, 2011 17:03    Titel: Zollgebühren und Einfursteuer USA Antworten mit Zitat Back to top

Rallyemark hat folgendes geschrieben:
Ich sag ja, die Freimenge beim selber Reisen mit Einfuhr beträgt 430 Euro..

Bei Bestellungen Online sieht das anders aus..

Nu stellt sich mir die Frage ob ich nochmal Post bekomme vom Deutschen Zoll jetzt für die zusätzlichen Gebühren oder nicht..

Meine Adresse haben sie ja lach..

mfg


Das wird wenn gleich erhoben, liegt nach meinem wissen wohl auch daran, ob die einsehen können, was drin ist.
Bei mir war es so das ich bzw. der Kumpel über den ich bestellt hatte (wg. paypal) ein Schreiben bekam das etwas zum Abholen wäre.

Woher soll der Zoll überhaupt von deinem Paket denn wissen, wenn es anscheinend noch gar nicht in den Händen hatte?

War denn bei dir an der Aussenseite eine Rechnung dran?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Rallyemark
VDRM/GVRC-Moderator
VDRM/GVRC-Moderator


Offline
Alter: 39

Anmeldungsdatum: 26.02.2008
Beiträge: 5093
Bilder im Album: 68
Bilder in P. Galerie: 2
Rallyemark's P. Galerie
Wohnort: Gotha

 BeitragVerfasst am: Fr Dez 30, 2011 17:07    Titel: Zollgebühren und Einfursteuer USA Antworten mit Zitat Back to top

BigHorst hat folgendes geschrieben:
War denn bei dir an der Aussenseite eine Rechnung dran?


Jap Rechnung war einsehbar bzw der Betrag plus Adresse..

Betrag war 380 Dollar.. Also unter 400 Euro in dem Sinne..

@ Dirk: Danke so dacht ich mir das eigentlich auch.. Nur in der Liste für die Dinge zum einführen blickt kein Mensch durch.. Da gibt es soviele Kategorien und unter Kategorien das man das nicht findet..

Hoffe es bleibt so wie es ist alles.. Lach, dann hab ich ein Mega Schnäppchen geschlagen ^^..

_________________
-------------------------------------------------------
Athlon 64 X2 5400+
4 GB Ram
GeForce GTX 260
Win Xp
-------------------------------------------------------
MacBook Pro - 13 Zoll - OS X 10.7 Lion
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
BigHorst
Chefmechaniker
Chefmechaniker


Offline
Alter: 49

Anmeldungsdatum: 29.01.2010
Beiträge: 194
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Fr Dez 30, 2011 17:22    Titel: Zollgebühren und Einfursteuer USA Antworten mit Zitat Back to top

So ganz versteh ich es nicht - die hatten beim Zoll den Hinweis das ab einem Betrag von deutlich unter 100,- Euro Zoll zu bezahlen sei.
Da werden sogar die Lieferkosten miteinberechnet! Glaube das der Betrag unter 50,- Euro war, der noch als zollfrei gilt.

Fast jeder dort war sauer was man da an Einfuhrzoll zahlen muß.

Liegt wohl wirklich daran ob eine Rechnung außen ist oder nicht. Dann kann der Versand durch Post, UPS was auch immer direkt erfolgen, ansonsten müssen die es am Zoll kontrollieren lassen. Rolling Eyes
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
carrera89
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 28

Anmeldungsdatum: 28.04.2012
Beiträge: 3
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Mi Mai 02, 2012 13:47    Titel: Zollgebühren und Einfursteuer USA Antworten mit Zitat Back to top

Falls die Frage nochmal aufgeworfen wird: ich habe einmal im Ausland bestellt und zum Paket dazu noch eine dicke Rechnung vom Zoll bekommen...wäre keine gekommen, hätte ich natürlich auch nicht nachgefragt:-)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
_Viktor_
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 54

Anmeldungsdatum: 31.12.2010
Beiträge: 3288
Bilder im Album: 123
Bilder in P. Galerie: 61
_Viktor_'s P. Galerie
Wohnort: Berlin

 BeitragVerfasst am: Mi Mai 02, 2012 19:01    Titel: Zollgebühren und Einfursteuer USA Antworten mit Zitat Back to top

Käufe innerhalb der EU sind zollfrei, egal ob online oder offline.

Käufe aus Drittländern, d.h. außerhalb der EU, sind idR zoll- und umsatzsteuerpflichtig. Als privater Käufer hat man dann noch eine Mindestgrenze, die wohl von Land zu Land verschieden sein kann, unterhalb derer man nicht verzollen muß. Wie es dabei mit der Umsatzsteuer aussieht, weiß ich nicht so genau.

Ob eine Sendung, die ihr aus einem Drittland erwartet, verzollt wird oder nicht, hängt ziemlich davon ab, wer gerade mal irgendwie Lust hat etwas zu machen oder fünfe gerade sein zu lassen.

Verzollen kann der Zusteller, Post oder UPS, muß aber nicht. Wenn man die Sendung so bekommt, wie bei Mark geschehen, dann hatte beim Zoll und beim Zusteller keiner Lust zum korrekten Arbeiten und die Sache ist zu 99% gegessen. Glück gehabt!

Wird die Sendung nicht beim Zusteller verzollt, dann landet sie in der Regel beim Zoll und muß von da abgeholt werden. Je nach Sonnenstand, Mondinklination oder Tidenhub am anderen Ende der Welt wird man dann aufgefordert die Sendung zu öffnen, um den Inhalt kategorisieren zu können. Überschreitet der Wert der Sendung, den man geeignet nachweisen muß, sonst wird gewürfelt, einen bestimmten Betrag, wird, falls verzollt werden muß, Zoll und Umsatzsteuer erhoben auf: Gesamtpreis der Sendung inklusive Versandkosten. Warum letzteres mitgerechnet wird (oder auch mal nicht), weiß wohl nur der Zoll bzw. der Fiskus.
Allerdings habe ich beim Zoll auch recht willkürliche Entscheidungen und Berechnungsgrundlagen erleben können, die mich mehr an eine Bananenrepublik denken lassen, wenn auch nicht soo oft.

Es empfiehlt sich beim Zoll freundlich zu sein! Wenn man etwas nicht versteht, dann sollte man sich aber auch nicht scheuen zu fragen. Die auszufüllenden Formulare sind der Olymp deutschen Bürokratismus', die verstehen vermutlich nicht mal die Zollbeamten selbst. smile Wer beamtenformulardeutsch beherrscht, kann punkten, muß aber nicht.

Beim Berliner Hauptzollamt geht's jedenfalls mitunter "lustig" zu.

_________________
„Wer nichts weiß, muß alles glauben.”
NGP Plugin für RBR / GVRC-RBR-Einsteigerhilfe / RBR auf Windows Vista/7
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
steve
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 39

Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 5
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Mi Jul 25, 2012 18:56    Titel: Zollgebühren und Einfursteuer USA Antworten mit Zitat Back to top

Ja, das ist meiner Meinung nach alles ein Riesen-Nerv! hab auch mal ne geile Karre in den USA entdeckt die ich super gern gakauft hätte, aber wenn schon das rüberschippern von Teilen so teuer is...naja, man kann sichs denken. Letzten Endes hätte sichs wahrscheinleich auch nich gelohnt. Hab mir jetzt hier n schickes gebrauchtes Cabrio gekauft und bin mehr als zufrieden damit wink
_________________
Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
_Viktor_
GVRC Veteran
GVRC Veteran


Offline
Alter: 54

Anmeldungsdatum: 31.12.2010
Beiträge: 3288
Bilder im Album: 123
Bilder in P. Galerie: 61
_Viktor_'s P. Galerie
Wohnort: Berlin

 BeitragVerfasst am: Mi Jul 25, 2012 19:21    Titel: Zollgebühren und Einfursteuer USA Antworten mit Zitat Back to top

Na, das ist aber auch ein Extrembeispiel. Für Waren, bei denen du mindestens einen ganzen Container brauchst, wird es immer teuer, was erwartest du denn. Sowas würde ich auch nicht unbesehen anleiern, denn das schmerzt, wenn du auf den Transportkosten sitzen bliebest.
_________________
„Wer nichts weiß, muß alles glauben.”
NGP Plugin für RBR / GVRC-RBR-Einsteigerhilfe / RBR auf Windows Vista/7
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
steve
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 39

Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 5
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Mo Jul 30, 2012 08:57    Titel: Zollgebühren und Einfursteuer USA Antworten mit Zitat Back to top

Wohl war.. und die heimischen "Kisten" sind ja auch nicht zu verachten wink
_________________
Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
steve
Mechaniker
Mechaniker


Offline
Alter: 39

Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 5
Bilder im Album: 0

 BeitragVerfasst am: Mo Jul 30, 2012 09:44    Titel: Zollgebühren und Einfursteuer USA Antworten mit Zitat Back to top

Hab hier noch einen kleinen Nachtrag zum Thema gefunden: http://www.zolltarifnummern.de/zollgebuehren.php?lang=de
_________________
Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Persönliches Foto Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    German Virtual Racers Community Foren-Übersicht -> Off Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Cobalt 2.0 phpBB theme/template by Jakob Persson.
Copyright © 2002-2004 Jakob Persson

Modifieds: 2004-2006 by Adi

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group


Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 124913